Hafen Triest: 2019 brachte Molo VII historischen Rekord

2019 hat Trieste Marine Terminal 688.647 TEU am Molo VII im Triester Hafen abgefertigt. Damit wurde der Vergleichswert des Vorjahres um 10,05 Prozent übertroffen. Dies bedeutet nicht nur einen historischen Rekord für das Containerterminal, sondern das bestätigt auch den Wachstumstrend der letzten Jahre, welcher nicht zuletzt den kontinuierlichen Investitionen in Anlagen und den Verkehrsträger Schiene geschuldet ist.

Das Trieste Marine Terminal, oder Molo VII (Pier VII), ist der einzige spezialisierte Containerterminalbetreiber in Triest, der Umschlag, Lagerung und Transporte von Containern bietet. Einer der wesentlichen Vorteile ist die günstige geografische Lage im Nordosten Italiens. Der Standort gilt als eines der strategischen Tore nach Süd- und Osteuropa.

Trieste Marine Terminal bietet sämtliche Dienstleistungen die Kunden von einem modernen Containerterminal erwarten können. Große Reedereien, die sowohl auf der direkten Hochsee-Interkontinentalroute – als auch im Intra-Mediterranen-Zubringerdienst tätig sind, fahren das Molo VII regelmäßig an. Intermodale Verbindungen sind ein Schlüsselelement der strategischen Vision des Terminals.

www.trieste-marine-terminal.com

Quelle: oevz.com

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap