Humorseminare sollen Motivation und Leistung steigern


Besseres Klima durch Spass

Griesgrämigen Führungskräften sagt “Teamhumor” den Kampf an: Neue Seminare machen gute Laune im Betrieb salonfähig und entkrampfen Manager. “Lachen ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen”, davon ist die Chefin von “Teamhumor”, Christine Krausz, überzeugt. Die Psychotherapeutin leitet Humorseminare für Führungskräfte und betritt damit Neuland. Denn was in Amerika bereits gang und gäbe ist, steckt in Österreich noch in den Kinderschuhen.

Wer glaubt, dass Humorseminare nur aus Nonsens bestehen, der irrt. Teamhumor “nimmt Humor ernst” und will Verbesserungen im Unternehmen erreichen. “Das Betriebsklima und die Kommunikation werden verbessert, Stress reduziert, Motivation, Teamarbeit und Leistung erhöht”, erklärt Krausz.

In den Seminaren werden meist Rollenspiele gemacht. Dabei schlüpfen die Teilnehmer etwa in die Rolle eines Mitarbeiters und des Chefs und übertreiben und karikieren eine bestimmte Problemsituation. Dadurch wird es erleichtert, Probleme zu thematisieren, ausserdem sieht man durch die witzige Darstellung die Situation mit anderen Augen. “Dies hat eine entlastende Funktion, danach fällt Kommunikation über das Erlebte leichter”, erklärt Krausz. Teilnehmer Machiel Gobets, Angestellter, war jedenfalls von dem Seminar begeistert. “Das Team wurde gestärkt und Kreativität gefördert.”

Wirtschaft hat Angst

Laut Studie lässt sich die Leistung der Mitarbeiter durch Humorinterventionen um bis zu 30 Prozent steigern. Umso mehr bedauert der Kärntner Lachforscher Erwin Neuwirth, dass die Wirtschaft eher zurückhaltend reagiert. “Unternehmen befürchten einen Verlust der hierarchischen Strukturen”, glaubt Neuwirth.

Translate »
error: