Intereuropa-Gruppe: Deutlicher Geschäftszuwachs im Jahr 2018

Die Entwicklung der Intereuropa-Gruppe im Jahr 2018 war durch ein starkes Umsatzwachstum, den höchsten Nettogewinn seit 2007 und fortgesetzten Schuldenabbau gekennzeichnet. Ziel ist es, die Marktposition des führenden Anbieters umfassender Logistikdienstleistungen in den Märkten Südosteuropas zu stärken.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Koper in Slowenien erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 160,4 Mio. Euro, eine Steigerung von 7 Prozent im Vergleich zu 2017 und 2 Prozent mehr als geplant. Die Geschäftsstellen in Slowenien erwirtschafteten mehr als zwei Drittel des Gesamtumsatzes der Gruppe. In allen Märkten außer Serbien und der Ukraine wurde ein Umsatzwachstum erzielt.

Das EBITDA 2018 betrug 12,8 Mio. Euro, das Betriebsergebnis (EBIT) 6,4 Mio. Euro. Es wurde ein Nettogewinn von 4,8 Mio. Euro erzielt. Aufgrund der positiven konjunkturellen Stimmung herrscht auf dem Markt ein zunehmender Mangel an Betriebspersonal. Dies hat auch zu einem erhöhten Druck auf die Arbeitskosten und zu einer leicht höheren Mitarbeiterfluktuation geführt.

Ende des Jahres erstellte das Management einen neuen strategischen Plan für den Zeitraum bis 2022. In diesem Plan werden die wichtigsten strategischen Richtlinien und Ziele für die nächste strategische Periode festgelegt, in der die Wettbewerbsvorteile weiter gestärkt werden sollen. Ziel ist es, die Position als führender Anbieter umfassender Logistiklösungen in der westlichen Balkanregion zu stärken.

Ernest Gortan, Vorstandsvorsitzender: „Im Rahmen der Geschäftsbereiche Landtransport, Interkontinentaltransport und Logistiklösungen konzentrieren wir uns auf Produkte mit höherer Wertschöpfung und solche mit hohem Wachstumspotenzial. Entsprechend unserer Kundensegmentierung entwickeln wir für verschiedene Kundengruppen die passende Vorgehensweise mit dem Ziel, ihre Bedürfnisse zu befriedigen und langfristige Beziehungen aufzubauen.

Das Konsortium der Gläubigerbanken, die zusammen eine Mehrheitsbeteiligung an Intereuropa, d.d haben, nahm die Aktivitäten zum Verkauf der Aktien des Unternehmens im Jahr 2018 wieder auf. Sie suchen nach einem Eigentümer, der das Wachstumspotenzial der Intereuropa-Gruppe erkennt und zu weiterem Wachstum beiträgt.

Die Intereuropa-Gruppe ist der führende Anbieter umfassender Logistiklösungen in der westlichen Balkanregion. Eine vollständige Palette von Dienstleistungen wird durch die folgenden drei Hauptgeschäftsbereiche bereitgestellt:

• das Segment Landtransport, das Sammelgut umfasst: Inlandsverkehr, Straßentransport, Schienengüterverkehr und Verzollungsdienstleistungen;
• das Segment Logistiklösungen, bestehend aus Lager- und Distributionsdienstleistungen; und
• das interkontinentale Transportsegment, das Seefracht, Autologistik, Speditionsdienstleistungen und Luftfracht umfasst

Zahlen und Fakten Intereuropa Group

  • Mitarbeiter: 1.327
  • Lagerfläche insgesamt: 223.000 m²
  • Grundstücksfläche insgesamt: 1,66 Mio. m²
  • Eigenes Niederlassungsnetz: Slowenien, Kroatien, Montenegro, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Kosovo, Nordmakedonien, Albanien und Ukraine

www.intereuropa.si

Translate »