Lidl Österreich setzt auf Rot-Weiß-Rot

710 Mio. Euro für heimische Landwirtschaft – Unterstützung in der Krise.

Lidl Österreich setzt seit Jahren auf langfristige Partnerschaften mit großen, aber auch kleinen heimischen Lebensmittel-Produzenten. Im vergangenen Jahr erwirtschafteten die Lieferanten und Erzeuger insgesamt rund 710 Mio. Euro Umsatz mit Lidl. Rund 370 Mio. Euro davon über den Export. Auch in der Krise ist diese Zusammenarbeit auf Augenhöhe ein Gewinn für beide Seiten.

Nicht nur in Zeiten wie diesen ist es wichtig, sich auf seine Partner verlassen zu können. Darum vertraut Lidl Österreich seit Jahren auf die hochwertigen Produkte heimischer Lieferanten und Hersteller. Und die können sich auf Lidl Österreich verlassen. „Hinter unseren österreichischen Eigenmarken stehen bekannte, namhafte Produzenten. So stärken wir die heimische Landwirtschaft. Allein die Partnerschaft mit Lidl Österreich bringt österreichischen Unternehmen jährlich 710 Mio. Euro Umsatz“, erklärt Alessandro Wolf, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Lidl Österreich. Die Top-Qualität aus Österreich ist aber nicht nur hierzulande gefragt. Lidl Österreich ist auch ein echtes Sprungbrett für viele heimische Lieferanten und Erzeuger, allein 370 Mio. Euro gehen in andere Lidl-Länder. Wein und Käse zählen hier zu den gefragtesten Produkten: Im vergangenen Jahr haben österreichische Hersteller über 5,7 Mio. Flaschen Wein und 1.500 Tonnen Käse über die Partnerschaft mit Lidl exportiert. Auch Berglandmilch Geschäftsführer DI Josef Braunshofer lobt die gute Partnerschaft: „Berglandmilch ist die größte österreichische Molkereigenossenschaft und steht für vielfältige und innovative Milchprodukte aus Österreich verbunden mit bäuerlicher Tradition. Mit einem wertschätzenden Partner wie Lidl freut es uns, unsere österreichischen Qualitätsprodukte auch in anderen Lidl-Ländern zur Verfügung stellen zu können.“

Frische, Vielfalt und Regionalität.
„Rund die Hälfte unserer dauerhaft erhältlichen, frischen Lebensmittel, die wir unter einer Eigenmarke verkaufen, stammen von heimischen Lieferanten. Pro Jahr verkaufen wir in unseren Filialen rund 350 Mio. Artikel aus Österreich. Auch das sind rund 50% aller verkauften Lebensmittel, das macht uns echt stolz“, so Karsten Kremer, Geschäftsleitung Einkauf bei Lidl Österreich. Im Gemüse- und Obstbereich kommt in den Sommermonaten ein Großteil des Sortiments von österreichischen Lieferanten. Dahinter stehen über 1.500 heimische Landwirte und Erzeuger.

100% des dauerhaft gelisteten Frischfleisches bei Schwein, Rind und Hendl, das unter den Eigenmarken „Wiesentaler“, „Ein gutes Stück Heimat Bio“ und „Tierwohl“ verkauft wird, stammen aus Österreich. Fast alles davon ist AMA-zertifiziert. Außerdem bietet Lidl Österreich auch AMA-Putenfrischfleisch im dauerhaften Sortiment an. In den Molkereiprodukten der Qualitäts-Eigenmarke „Alpengut“ steckt nur beste Milch von österreichischen Molkereien – 100% AMA-zertifiziert und 100% gentechnikfrei hergestellt.

Lidl Österreich gibt auch nachhaltigen Produkten aus Österreich eine Chance. Bestes Beispiel ist die Bio-Milch aus dem Biosphärenpark Lungau unter der österreichischen Bio-Marke „Ein gutes Stück Heimat“. Sie zeichnet sich durch einen naturbelassenen Fettgehalt aus und sorgt so für einen reinen, unverfälschten Milchgeschmack. Die gesamte Milch stammt ausschließlich von kleinstrukturierten Familienbetrieben aus dem Biosphärenpark-Lungau, deren Bio-Höfe auf über 1.000m Seehöhe liegen. Die Milch von dort ist nicht nur ein hochwertiges Produkt, sie ist viel mehr: Die Produktionsweise im Sinne einer Kreislaufwirtschaft ist einzigartig. Der Mehraufwand für dieses außergewöhnliche Lebensmittel wird über den höheren Milchpreis für die Bauern abgegolten.

Unterstützung in der Krise.
Aktuell unterstützt Lidl Österreich auch viele kleinere, regionale Erzeuger, die durch den Wegfall der Gastronomie als Absatzkanal vor großen Herausforderungen stehen. „Wir lassen unsere Partner auch in dieser schwierigen Situation nicht im Stich. Wir haben aktiv nachgefragt und viele Produkte kurzfristig ins Sortiment aufgenommen. Das verhindert, dass der wirtschaftliche Schaden für die Produzenten noch größer wird und die Produkte im schlimmsten Fall weggeworfen werden müssten“, bestätigt Wolf die kurzfristige Maßnahme. Zu diesen regionalen Erzeugern zählt beispielsweise der Mattigtaler Fischzüchter Bernd Holzinger: „Lidl Österreich hilft mit seiner verstärkten Bewerbung und dem Angebot mit, die Zukunft der heimischen Fischereibranche in diesen schwierigen Zeiten zu sichern.“ Aber auch in anderen Bereichen kommt die Maßnahme zum Tragen, wie etwa beim Tiroler Lieferanten „Berg Bauer“: „Nur wer schnell hilft, hilft wirklich! Mit der gezielten Unterstützung kleiner, regionaler Produzenten, hilft Lidl dort, wo Hilfe am meisten gebraucht wird. Die Lieferungen an die Gastronomie wurden von einem Tag auf den anderen komplett eingestellt – die Menge der angelieferten Frischmilch bleibt jedoch unverändert und muss schnellstmöglich weiterverarbeitet werden. Durch kurzfristige, zusätzliche Aktionen wird die Verwendung gesichert.“

Rückfragen & Kontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Lidl Österreich
Hansjörg Peterleitner
Unternehmenskommunikation
Tel.: +43/(0)662/44 28 33 – 1310
E-Mail: presse@lidl.at

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »