LOGISTIK express News

„New Work“ heißt Wertschöpfungshygiene zu betreiben – nicht Sozialhygiene

„New Work“ heißt Wertschöpfungshygiene zu betreiben – nicht Sozialhygiene

„New Work“ heißt Wertschöpfungshygiene zu betreiben – nicht Sozialhygiene
Februar 02
10:28 2017

Über 140 Gäste aus ganz Thüringen strömten zum 4. MEETUP der New Work Initiative Thüringen und LINDIG Fördertechnik GmbH in den Ludwig-Erhard-Saal im Automobil-Museum Eisenach, um sich über das Thema „New Work“ auszutauschen. Sie holten sich Impulse aus dem Vortrag von Sven Lindig, Geschäftsführer LINDIG Fördertechnik GmbH und von den Top Speakern Mark Poppenborg und Prof. Dr. Lars Vollmer, intrinsify.me GmbH. Auch zum Netzwerken blieb für die bunt gemischte Gruppe von Unternehmern, Personalverantwortlichen, Beratern, Kreativen und Führungskräften in den Pausen- und Dialogzeiten ausreichend Zeit.

Zum warm werden, diskutierten die Teilnehmer beim World Café die Fragen: „Was bedeutet New Work für mich? Welche Aspekte sind mir dabei wichtig? Was sind die ersten Schritte der Umsetzung?“. Schlagworte wie „Vertrauensvorschuss“, „Hierarchien aufbrechen“, „Selbstverantwortung übernehmen“ oder „der Kunde steht im Fokus aller Handlungen“ wurden hierbei gemeinsam in mehreren kleinen Arbeitsgruppen notiert.

Im Anschluss stellte Sven Lindig in seinem Vortrag „Transformation eines Traditionsunternehmens.“ den Wandel seines Familienunternehmens vor. 1899 mit wenigen Mitarbeitern als Hufschmiede mit Wagenbaubetrieb gegründet, heute ein erfolgreicher Dienstleister rund um Gabelstapler und Arbeitsbühnen mit rund 300 Mitarbeitern. Nachdem Sven Lindig 2011 die Unternehmensnachfolge antrat, stellte er so einiges auf den Kopf: Die Führung wurde auf breitere Schultern verteilt, die Verantwortungstorte auf die Mitarbeiter aufgeteilt – Sven Lindig vertraut seiner Mannschaft voll und ganz. Wegbegleiter waren unter anderem Mark Poppenborg und Lars Vollmer und die Macher der „AUGENHÖHE“-Filme. Die gesamte Führungsmannschaft nahm im vergangenen Jahr an den „Future Leadership Seminaren“ von intrinsify.me teil, um auf die neue Arbeitswelt vorbereitet zu werden. Seit Anfang des Jahres beschäftigt Sven Lindig auch einen CDO – Chief Digital Officer. „Für einen Mittelständler ist ein eigener CDO noch eher die Ausnahme. Aber ich bin überzeugt, dass er uns im Zeitalter der Digitalisierung auf den richtigen Weg bringt“, erläutert Sven Lindig.

Top Speaker Mark Poppenborg fesselte die Gäste mit seiner Keynote „New Work: Wie man Sinn von Unsinn unterscheidet.“ Er ermahnte, nicht einfach bei dem Hype „New Work“ das Sichtbare zu kopieren. „New Work“ ist nicht ein Programm, dass man einführen kann, sondern ein Klammerbegriff für eine tiefgreifende Veränderung in der Wirtschaft“, so Poppenborg. Unternehmen sind kein Selbstzweck. Sie können nur überleben, wenn Kundenbedürfnisse befriedigt werden. Somit sollten sich alle Entscheidungen auf den Kunden ausrichten. Um erfolgreich zu bleiben, müssen Unternehmen moderne Organisationsentwicklung betreiben – Das heißt:  zu 99% Wertschöpfungshygiene und nur 1% Sozialhygiene. Denn die Mitarbeiter und Kultur entwickeln sich von selbst.

Beim lockeren Ausklang wurden die gewonnen Impulse noch einmal reflektiert. Die Teilnehmer waren sich einig, dass sich in den Unternehmen etwas verändern muss – doch es gibt kein Erfolgsrezept. Jeder muss seinen eigenen Weg finden.

 

Über das MEETUP
Die Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte unterliegen heute mehr denn je einem kontinuierlichen Wandlungsprozess. Themen wie Digitalisierung und Industrie 4.0 sind in aller Munde. Gleichzeitig verändern sich die Lebenskonzepte und Erwartungen vieler Menschen zunehmend. Das bleibt nicht ohne Auswirkung auf die Arbeitswelt. Starre, hierarchisch geprägte und autoritäre Führungskonzepte gelten als überholt und werden zunehmend durch moderne, kollaborative Formen der Zusammenarbeit abgelöst. Um die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen sicherzustellen und den kontinuierlichen Wandel der Arbeitswelt erfolgreich zu gestalten, braucht es Menschen, die bereit sind für den nächsten Schritt.

Diese Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Personalverantwortliche, Führungskräfte, HR Manager, Geschäftsführer, Coaches, Berater und alle Menschen, die Interesse an einem Austausch auf Augenhöhe über neue Formen der Zusammenarbeit in Unternehmen haben. New Work Thüringen bietet eine Plattform, um sich im Rahmen von Impulsvorträgen, Workshops und persönlichen Gesprächen über die Chancen und Risiken neuer Arbeitsmodelle auszutauschen. Die Meetups unterscheiden sich von normalen Konferenzen, denn die New Work Initiative Thüringen probiert gern neue Formate aus. Das unverkrampfte und lockere Miteinander kommt gut an. Der Eintritt ist kostenlos. Es gibt brandaktuelle Themen, inspirierte und inspirierende Menschen sowie ein positives und wertschätzendes Miteinander. Mehr Infos unter: https://www.meetup.com/de-DE/New-Work-Thueringen/

Über LINDIG
LINDIG ist ein 1899 gegründetes Familienunternehmen in vierter Generation. Seit mehr als 20 Jahren ist das Unternehmen Vertragshändler für Gabelstapler und Lagertechnik des europäischen Marktführer Linde Material Handling. Außerdem ist LINDIG starker Partner in der deutschlandweiten Arbeitsbühnenvermietung im SystemLift Verbund. An seinen sechs Standorten in Eisenach, Erfurt, Göttingen, Kassel, Suhl und Wernigerode beschäftigt LINDIG circa. 300 Mitarbeiter. 2016 gründete der Geschäftsführer Sven Lindig die LINDIG Invest GmbH, um regionale Beteiligungen an aussichtsreichen Startups  und strategischen Partnern aufzubauen. Mehr Infos unter: http://www.lindig.com/

Pressekontakt
LINDIG Fördertechnik GmbH
Veronika Köllner, Marketing
Tel. 03691 6929-271
www.lindig.com

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich. Für Top-Platzierungen buchen Sie das Exklusive Presseservice.

Newsletter Presseservice

Translater

Kategorien

Archive

 

eCommerce Logistik-Day Networker

Portal: http://insider.logistik-express.com


LogiMAT Aussteller

Portal: http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis Austria

Portal: http://verzeichnis.logistik-express.com


Logistik Networker

Portal: http://lounge.logistik-express.com


Werbefenster

LOGEXP PR Medien TV

Portal: http://journal.logistik-express.com


LOGEXP Investment

Portal: http://invest.logistik-express.com


Werbefenster

eCommerce Logistik-Day

LogiMAT 2017

LogiMAT 2016

LogiMAT 2015

LogiMAT 2014

LogiMAT 2013

LogiMAT 2012

Leobener Logistiksommer 2014

CeMAT 2014

CeMAT 2011

BVL – DLK 2012

BVL – DLK 2011

Österr. Logistik-Tag 2011

Österr. Logistik-Tag 2010

E-Commerce Logistik-Day 2016

TWITTER

Presseservice 2018

Anfang 2018 richten wir unser unverbindliches und kostenfreies Presseservice an die Mediendienste – APA-OTS und Pressetext aus und führen eine geringfügige Flatrate ein. Und natürlich entwickeln wir unser Exklusives Presseservice stets für Sie weiter. Sie erreichen mich persönlich unter +43(0)676 7035206.

Markus Jaklitsch: Medienportfolio

Marc Possekel: Lagernetzwerk