Thermologistic startet mit Sammel- und Teilladungen

Thermologistic steigt in das Geschäft mit Sammeltransporten und Teilladungen ein. Damit reagiert der Frankfurter Kühllogistikspezialist auf die aktuell starke Nachfrage in diesen Sparten. Den Anfang machen tägliche Linienverbindungen zwischen Deutschland und Osteuropa, einschließlich des Balkans und der Türkei. Auf den Routen sollen Trockengüter wie zum Beispiel Maschinenteile, Elektronik oder Textilien transportiert werden.

Mit dem neuen Service richtet sich der Logistiker an Kunden mit kleineren Lieferungen zu verschiedenen Standorten. Die Sammeltransporte stellen eine kosteneffiziente Lösung im Direktverkehr dar. Das Angebot umfasst Transporte von und nach Deutschland. Leerfahrten will Thermologistic durch sein Dispositionssystem vermeiden.

Neben der reinen Transportleistung übernimmt Thermologistic auch die Exportabfertigung im Rahmen des T1-Versandverfahrens. Dabei werden Informationen zu Versendern und Empfängern sowie Angaben zum Gewicht der Ladung und zur Zahl der Packstücke oder auch der Zolltarif erfasst. Die jeweilige Fracht ist so während des Transports zwischen Versender und Empfänger lückenlos verfolgbar.

Von der Erweiterung seines Geschäftsfeldes verspricht sich Thermologistic-Geschäftsführer Bernd Schmied ein hohes Wachstumspotenzial für sein Unternehmen: „Bei den Sammelguttransporten rechnen wir mittelfristig mit einer weiter steigenden Nachfrage. Dies gilt insbesondere für Trockengüter. Mit der Aufnahme des regelmäßigen Verkehrs von und nach Osteuropa werden wir unsere Marktposition ausbauen und gleichzeitig unseren Standort Kelsterbach stärken.“ Bei Bedarf soll das neue Angebot auf weitere Strecken ausgedehnt werden.

Das Unternehmen Thermologistic Frankfurt GmbH wurde 2018 gegründet. Der Sitz des Logistikunternehmens mit dem Schwerpunkt klimatisierte Transporte ist am Frankfurter Flughafen mit direktem Anschluss an das Perishable Center Frankfurt. Thermologistic ist auf die Organisation und die Abwicklung von Transportdienstleistungen für leicht verderbliche Waren im sogenannten Cross-Docking-Geschäft spezialisiert. Mit einer eigenen Fahrzeugflotte sowie mit ausgewählten Partnerunternehmen bietet Thermologistic unter anderem europaweite Luftfrachtersatzverkehre an. Zudem verfügt das Unternehmen über Planenauflieger für Triebwerkstransporte in Überbreite. Seit 2021 hat das Unternehmen ein eigenes Lager am Frankfurter Flughafen.

www.thermologistic.com

Quelle: oevz.com

Translate »