Alles neu bei TRANSFLOW


Logistiksoftware-Entwickler zeigt IT-Lösungen LBase und cargoNET

Viel Neues erwartet Besucher des Logistik-Dialogs beim Stand von TRANSFLOW, Österreichs führendem Entwickler von Logistik-Software. Das Unternehmen wurde im Herbst vom IT-Systemhaus ILS sowie dem Finanzinvestor Commit übernommen und investiert jetzt verstärkt in den Entwicklungs-Bereich. TRANSFLOW stellt beim Logistik-Dialog das aktuelle Release von LBase vor. Die neue Version der automatisierten IT-Lösung für die gesamte Supply Chain bringt in praktisch allen Bereichen nochmals Updates. Logistik-Dienstleister erhalten mit LBase eine Software-Lösung für das komplette Transport und Warehouse Management. Besucher der Messe können direkt am TRANSFLOW-Stand das Basis-Produkt und die einzelnen Module für grafische Disposition, Daten-Archiv, Luftfracht, periodische Jobs, Maut u.v.a. testen. LBase wird bereits von mehr als 60 Unternehmen mit rund 3.000 lizenzierten Arbeitsplätzen genutzt. Zu den Anwendern zählen z. B. Rehau, Lagermax, Quehenberger, Delacher, TNT, DHL und die Schweizer Post. 

Neu im Produkt-Portfolio von TRANSFLOW ist cargo-NET. Die Transportlogistik-Lösung für automatisierten Stückgutversand wurde von ILS Consult in enger Zusammenarbeit mit Paketdiensten sowie Logistikunternehmenentwickelt und ermöglicht
ein colligenaues Tracking & Tracing. Pro Jahr werden mit cargoNET europaweit bereits 40 Millionen Sendungen abgewickelt. Das Produkt arbeitet barcodebasiert und ist ideal für das kostenoptimierte Handling von Paketen und Stückgut im Verbund mehrerer Standorte. 

Translate »
0 Shares
Share via
Copy link
Powered by Social Snap