AVISO: RHI Magnesita präsentiert gemeinsam mit Bundesministerin Schramböck Investition über 50 Mio. Euro

Der Weltmarktführer für Feuerfestprodukte, -systeme und -serviceleistungen RHI Magnesita investiert rund 50 Mio. Euro in die Modernisierung, Automatisierung und Digitalisierung seines Werks in Radenthein. Die neue „Digital Flagship Plant“ wird damit zur modernsten Produktionsstätte der Feuerfestindustrie weltweit. Am Standort entsteht gleichzeitig der zentrale Ausbildungshub für digitale Berufe im deutschsprachigen Raum.

Das Projekt wird bei einem gemeinsamen Medientermin mit Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, präsentiert.

RHI Magnesita präsentiert gemeinsam mit Bundesministerin Schramböck Investition über 50 Mio. Euro.

TeilnehmerInnen:

– Margarete Schramböck, Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
– Dr. Herbert Cordt, Chairman RHI Magnesita
– Stefan Borgas, CEO RHI Magnesita
– Michael Maier, Bürgermeister Radenthein

9.30 Uhr Einlass und Hygieneeinweisung
10.00 Uhr Beginn

MedienvertreterInnen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Auf dem gesamten Werksgelände gelten strenge Sicherheits- und Hygienevorschriften. Wir bitten Sie daher, sich zeitnahe für den Termin zu registrieren.

Anmeldung unter: corporate.communications@rhimagnesita.com.

Vor Ort besteht die Möglichkeit für Interviews, Fotos und Filmaufnahmen.

Datum: 04.06.2020, 09:30 Uhr

Ort: RHI Magnesita Werk Radenthein
Millstätterstraße 10, 9545 Radenthein, Österreich

Rückfragen & Kontakt:
Patrizia Pappacena
Vice Spokesperson
patrizia.pappacena@rhimagnesita.com
M +43 699 1870 6443

Donat Klingesberger
Communications Manager Europe
donat.klingesberger@rhimagnesita.com
M +43 699 1870 6402

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »