📣

Gestalten Sie mit! Lassen Sie sich finden.

Erstellen Sie Ihr Firmenprofil mit Bilder und Video

Wir rücken Ihr Unternehmen in den Blickpunkt

Informieren Sie sich über unsere Produktkategorien

Bertschi Gruppe investiert kräftig in die internationale Expansion

6. Februar 2018 08:07

Beitrag bequem vorlesen lassen:

2012 hat die in Dürrenäsch in der Schweiz ansässige Bertschi Gruppe aus einer starken Position in Europa heraus eine Globalisierungs-Strategie gestartet. Die weltweiten Logistikaktivitäten machen heute bereits mehr als einen Drittel des Firmenumsatzes aus. Sie haben 2017 einen großen Teil zum Wachstum beigetragen.  

Die europäischen Geschäftseinheiten konnten – getragen von der guten Konjunktur – ebenfalls zulegen. Zusammen mit einer Akquisition in Belgien erreichte die Bertschi Gruppe 2017 eine Umsatzsteigerung von über 20 Prozent auf rund 900 Mio. CHF (775 Mio. Euro). Das Firmenergebnis sei – trotz der Herausforderungen hervorgerufen durch die Sperre der Rheintalbahnstrecke – erfreulich ausgefallen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Aussichten für 2018 beurteilt CEO Hans-Jörg Bertschi als erfreulich. Daher habe man entschieden, wieder substantielle Mittel in die Erweiterung unserer Kapazitäten zu investieren, um der wachsenden Nachfrage der Kunden gerecht werden zu können, kündigt er an.

Zu diesem Zweck hat die Bertschi Gruppe Mitte 2017 im Hafen Antwerpen ein großes Areal erworben, das ab 2018 schrittweise zu einem Chemie-Logistik Hub erweitert werden soll. Die erste Etappe ist aktuell im Bau – ein Hub für Import, Handling und Lagerung von Kunststoffen aus Übersee wird in wenigen Wochen den Betrieb aufnehmen. Weitere Planungen sind im Gange.

Im Jänner 2018 wurde in Singapur die Verdoppelung der Kapazität des Bertschi-Hubs für die Lagerung von Gefahrstoffen auf 50.000 Palettenplätze eröffnet. Zur Jahresmitte folgt die Erweiterung der Dienstleistungen dieses Hubs für die Abfüllung, Lagerung und Distribution von flüssigen Chemieprodukten in Südostasien um eine Reinigungsanlage für Tankcontainer.

Zudem ist eine Aufstockung der Containerflotte um über 2.000 Einheiten geplant. Als Folge des steten Firmenwachstums wird 2018 am Hauptsitz in Dürrenäsch das vor sechs Jahren errichtete Bürogebäude um zwei weitere Stockwerke ausgebaut.

Einen starken Fokus richtet die Bertschi Gruppe 2018 auf die Digitalisierung der Geschäftsprozesse. „Die digitale Transparenz in der Transportkette soll uns in die Lage versetzen, unsere Dienstleistungsqualität weiter zu verbessern und die internen Prozesse zu optimieren“, sagt Hans-Jörg Bertschi. Dabei stehen die Weiterentwicklung der eigenen Software sowie deren Integration mit digitalen Strukturen von Kunden und smarten eigenen Betriebsmitteln im Vordergrund. Bertschi beschäftigt 40 Mitarbeitende in Software-Entwicklungs-Teams, die weiter personell aufgestockt werden.

Bertschi ist ein für die chemische Industrie global tätiger Logistik-Dienstleister mit Spezialisierung auf die Logistik von flüssigen und rieselförmigen Produkten. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in der Schweiz wurde 1956 gegründet und beschäftigt aktuell 2.800 Mitarbeitende an 75 Standorten in 38 Ländern. Bertschi besitzt 32.000 Tank- und Silocontainer, 1.100 Lastwagen sowie 30 Containerterminals.

www.bertschi.com

 

 

Quelle: oevz.com

Geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein 




LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt anmelden und informiert bleiben.







Archive

Wir rücken Unternehmen in den Blickpunkt

Gestalten Sie mit! Lassen Sie sich finden. Nutzen Sie unseren Firmen-Upload. Optimieren Sie Ihr Firmenprofil. Informieren Sie aus erster Hand. Reichen Sie Pressemitteilungen ein. Nutzen Sie unseren Presseservice-Upload. Forcieren Sie Social Media. Platzieren Sie Job-Anzeigen. Platzieren Sie Ihre Werbeanzeige. Werben Sie Cross-medial.

  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung. Informieren Sie sich über unsere Produktkategorien.