HYBRIDPRO: das Beste aus zwei Welten

Mondi macht weitere Fortschritte bei der Entwicklung von Industriesäcken auf Papierbasis und bringt einen neuen Sack auf den Markt, der das Füllgut vor jeder Witterung schützt und dessen Haltbarkeit signifikant verlängert. Der HYBRIDPRO besteht aus einer technisch ausgefeilten Kombination aus Papier und Kunststoff und eignet sich für viele Branchen und Anwendungen, insbesondere für Baustoffe.

Herkömmliche Industriesäcke aus Papier haben oft nur eine geringe Wasser- und Feuchtigkeitsbeständigkeit. Ist ein Standardpapiersack auf einer ungeschützten Palette direktem Regen ausgesetzt, nimmt er das Wasser auf und verliert dadurch seine Festigkeit. Er ist dann teilweise schwerer zu handhaben, und auch die Haltbarkeit des Füllguts kann darunter leiden. In manchen Fällen entscheiden sich Abfüller für die Umstellung auf Kunststoffsäcke. Dies wird jedoch nicht immer die ideale Wahl sein, weil die Kosten für Form-, Füll- und Siegelmaschinen (FFS) sehr hoch sind. Stets um die besten Lösungen für seine Kunden bemüht, hat Mondi auch dieses Dilemma gelöst: Der HYBRIDPRO-Sack bietet die Vorteile eines Kunststoffsacks und kann gleichzeitig auf konventionellen Papiersack-Abfüllsystemen verarbeitet werden.

Der HYBRIDPRO kombiniert Papier mit Kunststoff und bietet somit das Beste aus beiden Welten: kompromisslosen Witterungsschutz dank einer PE-Außenlage, die eine Lagerung im Freien über einen längeren Zeitraum und eine verlängerte Lagerstabilität ermöglicht, und dabei keine Zusatzinvestitionen für kostspielige FFS-Abfüllanlagen verursacht.

 

Mondi’s nächste Generation von wasserabweisenden Papiersäcken

Der HYBRIDPRO-Sack steht für ein völlig neues Konzept im Industriesackdesign, und Mondi wird ihn unter dem Slogan „Made of PaPEr – combining the best of both worlds” vermarkten. Wie der Hybridantrieb in einem Auto ist auch der HYBRIDPRO eine hervorragende Kombination der verfügbaren Optionen: Seine Innenlage besteht aus Mondi’s Sackkraftpapier Advantage ONE 120 g/m2 und seine Außenlage aus 40 μm starkem hochdichtem Polyethylen (HDPE). Die Innovation besteht darin, dass das nicht perforierte HDPE eine Schutzschicht an der äußeren Sackoberfläche bildet. Es gibt zwar auch andere Säcke, die Papier mit Kunststoff kombinieren, jedoch nicht auf diese spezielle Art und Weise. Diese beachtliche technische Leistung von Mondi eröffnet eine ganz neue Dimension im Industriesackdesign.

Der HYBRIDPRO gehört Mondi’s nächster Generation von wasserabweisenden Säcken an, die im Rahmen des Unternehmensschwerpunkts auf innovative Lösungen durch laufende F&E-Arbeit entwickelt werden. Dieser neue Industriesack, der bereits zum Patent angemeldet ist, bekräftigt Mondi’s erfolgreiche Ausrichtung auf enge Zusammenarbeit mit Kunden bei der Neuentwicklung von Produkten.

 

Die Vorteile

Mit dem HYBRIDPRO sind Baustoffe wie Gips und Zement während des Transports und vor Ort bestens gegen direkten Regen geschützt. Außerdem schützt der HYBRIDPRO das Füllgut hervorragend vor dem allmählichen Eindringen von Feuchtigkeit während der Lagerung im Freien. Dafür sorgt die 40 μm starke, nicht perforierte HDPE-Barrierefolie. Das Ergebnis ist eine längere Haltbarkeit als im Fall von Standardpapiersäcken. Laut dem Baustoffproduzenten Knauf, der an der Entwicklung des HYBRIDPRO beteiligt war, kann zum Beispiel Gips im HYBRIDPRO acht Monate lang im Freien gelagert werden – also doppelt so lang wie in einem herkömmlichen Papiersack.

Diese beeindruckende Witterungsbeständigkeit bedeutet, dass der Sack sehr benutzerfreundlich ist und zu einer Optimierung der Lieferkette von Abfüllern und Endverbrauchern beiträgt. Durch die längere Haltbarkeit können größere Chargen bestellt und damit Transportkosten reduziert werden.

Da der Sack auf herkömmlichen Abfüllanlagen für Papiersäcke abgefüllt werden kann, entfallen so die hohen Investitionen in FFS-Abfüllanlagen.

 

Überzeugender Zusatznutzen

Die Außenlage des Sacks, die als Barriere gegen Regen, Feuchtigkeit und Staub dient, besteht aus einer Kunststofffolie, die für eine attraktive, moderne Optik sorgt – ein nicht unwesentlicher Faktor in vielen Märkten. Die HDPE-Folie kann, einschließlich des Sackbodens, in bis zu acht brillanten Farben in Topqualität bedruckt werden. Die Papierlage wird auf Wunsch in einer gebleichten oder einer ungebleichten Variante ausgeführt.

Der HYBRIDPRO eignet sich ebenfalls für die Hochgeschwindigkeitsabfüllung, wobei die Entlüftung doppelt so schnell erfolgt wie bei einem dreilagigen Standardsack (35 m3/h versus 18 m3/h gemäß Tests mit dem Mega-Gurley-Prüfgerät im Bag Application Centre von Mondi in Frantschach, Österreich).

Der Arbeitsplatz bzw. die Baustelle bleibt mit dem HYBRIDPRO sauberer, weil weniger Füllgut an der Außenseite des Sacks haften bleibt – ein weiterer Vorteil, den Endverbraucher sicher zu schätzen wissen.

Der HYBRIDPRO ist eine umweltfreundliche Lösung: Die verwendeten Materialien haben ein geringeres Gesamtgewicht als vergleichbare dreilagige Standardsäcke. Und nicht zuletzt lassen sich die Kunststoff- und Papierkomponenten für eine umweltgerechte Entsorgung problemlos trennen.

 

Anwendungsbereiche

Der HYBRIDPRO ist eine Qualitätsverpackung – eigens entwickelt für Qualitätsprodukte. Er eignet sich insbesondere für Baustoffe, wie etwa Gips und Zement, sowie für andere feuchtigkeitsempfindliche Produkte und kann bei Temperaturen von bis zu 90 °C befüllt werden.

Der HYBRIDPRO wurde Hand in Hand mit Mondi’s SplashBag entwickelt, der bereits Anfang 2015 auf den Markt kam. Beide Produkte repräsentieren Mondi’s nächste Generation von wasserabweisenden Säcken und stehen so ganz im Zeichen von Mondi’s Strategie laufender Innovationen.

Der brandneue HYBRIDPRO wird der Öffentlichkeit in Europa und weltweit auf den kommenden Fachmessen vorgestellt. Die erste Fachmesse, auf der sich Besucher persönlich von dem neuen Sack überzeugen können, ist die FachPack in Nürnberg. Mondi wird seine Produkte vom 29. September bis 1. Oktober in Halle 7, Stand 254, ausstellen.

www.mondigroup.com

 

Translate »
error: