Jerich Group eröffnet neuen Standort in Lyon

Am 1. Dezember 2020 übernimmt die Jerich Group ein neues 4.000 m² großes Lager in Lyon, Saint-Quentin-Fallavier. Im größten Logistikzentrum Südeuropas werde dieser Vertriebsstandort im Netzwerk zur Optimierung der Lieferkette für die MENA-Region genutzt, gibt das Unternehmen bekannt.

Bisher konzentrierte sich die strategische Ausrichtung von Jerich in Frankreich auf den spanischen Markt. Die Grenzstadt Perpignan ist aufgrund der unterschiedlichen Spurweiten in Frankreich und Spanien ein äußerst wichtiger Eisenbahnverkehrsknotenpunkt. Mit kurzen Straßentransportzeiten für das Gebiet Spaniens und Südfrankreichs und der langjährigen Erfahrung in den Bereichen Terminal-Logistik, Disposition und Distribution hat sich Jerich Frankreich auf die Automobil- und Papierindustrie spezialisiert.

Jerich International mit Hauptsitz in Gleisdorf in der Steiermark ist eine globale Unternehmensgruppe, die Großkunden aus Handel und Industrie einen ganzheitlichen Logistikansatz durch globales Supply Chain Management bietet. Im Bereich der Terminallogistik betreibt das Unternehmen mehrere große schienengebundene Logistikanlagen, Containerterminals und Depots sowie marktspezifische Cross-Docking-Hubs in Europa und Nordamerika.

Das 1969 gegründete Unternehmen in Familienbesitz ist mit 860 Mitarbeitenden an 33 Standorten weltweit tätig und erwirtschaftet rund 250 Mio. Euro Jahresumsatz. Den Durchbruch als international tätiger Transport- und Logistikdienstleister schaffte KR Herbert Jerich vor etwa 35 Jahren in der Papierindustrie. Zum Jahreswechsel 2019/2020 hat der Firmengründer das Zepter der Geschäftsführung seinem Sohn Herbert Jerich jun. übergeben.

www.jerich.com

Quelle: oevz.com

Translate »