RCG, RZD und CER Cargo gründen ein Joint Venture

RZDL Europe LTD., Rail Cargo Hungaria LTD. und CER Cargo Holding haben am 14. Dezember 2021 in Budapest eine Absichtserklärung zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unterzeichnet. Das Unternehmen soll die Transportwege zwischen China und Europa durch die Erbringung hochwertiger Logistikdienstleistungen stärken.

Die in der Absichtserklärung genannten administrativen und operativen Vorbereitungen sind bereits im Gange, womit das Unternehmen seine Tätigkeit voraussichtlich in der ersten Hälfte des kommenden Jahres aufnehmen kann. Das Joint Venture konzentriert sich in erster Linie auf den Schienentransport von chinesischen Importgütern und Exportsendungen in den Fernen Osten. Die weitere Erholung des Verkehrs kann die Entwicklung des ungarischen Bahnlogistikmarktes und die Wiederbelebung des Frachtumschlagareals in Záhony beschleunigen.

Ungarns Finanzminister Mihály Varga betonte, dass die Errichtung des Bahn- und Güterverkehrsknotenpunktes Záhony, der die Länder des Ostens mit der Europäischen Union verbinden wird, nicht nur auf nationaler Ebene, sondern auch für Europa von strategischer Bedeutung ist. „Der eindeutige Erfolg der ungarischen Ostöffnungsstrategie zeigt sich darin, dass der Handelsumsatz zwischen Ungarn und den östlichen Staaten in zehn Jahren um fast ein Drittel gestiegen ist“, so der Politiker.

Minister László Palkovics, Regierungsbeauftragter für die Wirtschaftsentwicklungszone Nordostungarn, ergänzte: „Ungarn kann nach unseren Plänen das Fracht-, Logistik- und Vertriebszentrum Mitteleuropas werden, wenn es so viel wie möglich vom Handel zwischen Europa und Asien profitiert. Um die Kapazität in Záhony für Bahntransporte von China auf das Festland zu erhöhen, lohnt es sich, eine Transportroute innerhalb des Landes, in den Raum Győr-Sopron, unter Umgehung der Hauptstadt zu schaffen.“

www.cercargo.eu; www.railcargo.com; www.rzdlog.com

Quelle: oevz.com/bahn/

Translate »
error: