| |

Hapag-Lloyd erschließt neue Märkte in Westafrika

Bei der Containerreederei Hapag-Lloyd startet demnächst ein neuer Westafrika-Dienst. Ab dem 15. Mai verbindet der WA1 Service 14-tägig Tanger Med, Nouakchott, Freetown, Conakry, Monrovia und zurück. Mit dem neuen Liniendienst integriert Hapag-Lloyd Guinea, Sierra Leone und Liberia in das Streckennetz. Die Kunden in dieser Region haben über Tanger Zugang zum globalen Netzwerk der Reederei und…

| |

100.000 smarte Kühlcontainer bei der Reederei Hapag-Lloyd

Hapag-Lloyd hat das Ziel erreicht, 100.000 seiner Kühlcontainer mit einem Monitoringgerät auszustatten. Derzeit werden neu gebaute Container direkt bei der Fertigstellung im Werk mit Tracking-Geräten ausgestattet, die verbleibenden Bestandscontainer erhalten diese während des regulären Pre-Trip-Inspektionsprozesses (PTI) in den Depots. Die größten Installationsstandorte sind Hapag-Lloyds eigenes Kühlcontainerdepot in Rotterdam mit mehr als 12.000 Installationen seit Beginn…

| |

Hapag-Lloyd engagiert sich am Wachstumsmarkt Indien

Hapag-Lloyd, die größte Reederei Deutschlands, sieht künftig große Chancen in Indien, wo das Containergeschäft derzeit noch schwach ist. „Wir engagieren uns auf jeden Fall auf diesem Markt“, erklärte CEO Rolf Habben Jansen. „Denn er wird überdurchschnittlich wachsen, und wenn Sie in einem Markt wachsen wollen, ist es wichtig, dort in einer guten Position zu sein“,…

| |

Hapag-Lloyd und Shell starten LNG-Kooperation

Shell Western LNG B.V. (Shell) und Hapag-Lloyd haben eine mehrjährige Vereinbarung über die Lieferung von verflüssigtem Erdgas (LNG) für die ultragroßen Dual-Fuel-Containerschiffe der Reederei mit mehr als 23.500+ TEU (Twenty-foot Equivalent Units) geschlossen. Die Bunkerung für die 12 Neubauten wird voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 starten. Die modernen Schiffe verkehren künftig in…

| | |

Ákos Maróy wechselt von Google zu Nexxiot

Mit Ákos Maróy verstärkt sich das TradeTech-Unternehmen Nexxiot (Zürich) mit einem ausgewiesenen Fachmann. Als Chief Data Officer (CDO) wird er die von Nexxiots Asset Intelligence-Technologie gesammelten Asset- und Frachtdaten überwachen und auswerten. Ákos Maróy war sowohl bei Google als auch bei Meta im Bereich Software Engineering tätig und verfügt über Erfahrungen als Chief Technology Officer….

| |

Hapag-Lloyd schließt Bündnis mit J M Baxi Ports & Logistics

Die Hapag-Lloyd AG hat einen Kaufvertrag für 35 Prozent der Anteile der J M Baxi Ports & Logistics Limited (JMBPL) von einer Gesellschaft der Bain Capital Private Equity unterzeichnet. Darüber hinaus wurde mit JMBPL – und der Kotak Familie als deren Eigentümerin – vereinbart, eine Kapitalerhöhung des Unternehmens zu zeichnen und den Anteil von Hapag-Lloyd…

|

Hapag-Lloyd to acquire shares in Indian logistics firm

German-headquartered Hapag-Lloyd has signed a binding agreement to acquire a 35% stake in India’s JM Baxi Ports & Logistics. An additional agreement has been made for a capital increase, raising Hapag-Lloyd’s stake in the company to 40%. JM Baxi has been providing logistics services in India for over 100 years, specialising in ports. The company…

| |

Hapag-Lloyd hat jetzt eine Terminalbeteiligung in Italien

Die zuständigen Kartellbehörden haben den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung an der Spinelli Group (Genua) durch Hapag-Lloyd genehmigt. Eine entsprechende Vereinbarung wurde im September getroffen. Durch den Abschluss der Transaktion erwirbt Hapag-Lloyd 49 Prozent der Anteile an einem der führenden italienischen Terminal- und Transportunternehmen. Die verbleibenden 51 Prozent der Anteile an der Unternehmensgruppe werden weiterhin von der…

| |

The Alliance: Größere Schiffe im Nordeuropaverkehr

Die Mitglieder von „THE Alliance“ (Hapag-Lloyd, Ocean Network Express, Yang Ming, Hyundai Merchant Marine) nehmen Änderungen im gemeinsamen Netzwerk vor. Das soll eine möglichst umfassende Hafenabdeckung gewährleisten und die Zufriedenheit der Kunden der Mitgliedsreedereien weiter zu erhöhen. Das neue Service-Setup wird ab April 2023 in Kraft treten. Einer der wichtigsten Änderungen ist der Einsatz größerer…

| | |

Nexxiot-Digitaltechnik jetzt auch für Innofreight

Innofreight, Entwickler und Vermieter von besonders leichten Containertragwagen – InnoWaggons sowie der dazugehörenden Behälter und Ladungsträger, rüstet die Wagen mit Digitaltechnik von Nexxiot aus. Von der Nexxiot-Digitaltechnik verspricht sich das in 20 Ländern operierende Unternehmen mehr Transparenz, Transportsicherheit und Effizienz im Schienengüterverkehr.  Bisher waren 1.000 Containertragwagen mit dem IOT-Sensorgerät Globehopper ausgerüstet. Nun folgen die übrigen 1.700 InnoWaggons des Eisenbahnlogistikers aus…

| |

Trimmoptimierung bringt bessere CO2-Bilanz

Hapag-Lloyd hat die Trimm-Optimierung in der Flotte schon vor langer Zeit eingeführt. Dies betraf zunächst nur eigene Schiffe unter eigenem Management. Aufgrund der erfolgreichen Ergebnisse wurde diese Maßnahme später auch auf Schiffe ausgeweitet, die von Dritten gemanagt werden, sowie auf langfristig gecharterte Schiffe. Heute sind 173 von 253 Schiffen mit Trimm-Optimierungs-Tools ausgestattet. In den ersten…

| |

Hapag-Lloyd verzeichnet rückläufige Spotraten

„In den kommenden Monaten sollte sich die angespannte Situation in den globalen Lieferketten weiter normalisieren. Zugleich wird uns unsere starke Bilanz dabei helfen, auch in schwierigem Fahrwasser Kurs zu halten.“ So lautet die Prognose von Rolf Habben Jansen, CEO der Hapag-Lloyd AG. Auf dieser Grundlage wird die Containerreederei an ihrer strategischen Agenda festhalten und verstärkt…

| |

Hapag-Lloyd investiert 1 Mrd. USD in Terminalgeschäft

Die Hapag-Lloyd AG und die SM SAAM S.A. haben am 4. Oktober einen Kaufvertrag unterzeichnet, wonach Hapag-Lloyd 100 Prozent der Anteile an SAAM Ports S.A. und SAAM Logistics S.A. übernehmen wird. Die Transaktion umfasst das gesamte Terminalgeschäft von SM SAAM ebenso wie damit verbundene Logistikdienstleistungen. Die Vertragsparteien haben sich auf einen Preis von rund 1…

| |

Martin Ziegler verstärkt das Führungsteam von FELB

Der Railway Operator FELB – Far East Land Bridge verstärkt sein Leitungsteam: Ab sofort übernimmt Martin Ziegler (58) den Posten des Head of Sales. Der gebürtige Wiener verfügt über Erfahrung im Logistiksektor und soll zusammen mit Alexander Redkin und Ruslan Marakhovskii den Interims-CEO Konstantin Teterin bei der Führung des Logistikunternehmens unterstützen.    Martin Ziegler besitzt…

| |

Hapag-Lloyd beteiligt sich an Spinelli Group aus Italien

Hapag-Lloyd und die Spinelli Group haben einen Zusammenschluss vereinbart. Die deutsche Container-Linienreederei wird einen Anteil von 49 Prozent an der italienischen Logistikgruppe erwerben, während die Familie Spinelli weiterhin die Mehrheitsbeteiligung von 51 Prozent behält. Über die finanziellen Einzelheiten der Akquisition haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung…

|

Hapag-Lloyd installs tracking devices on its dry container fleet

Hapag-Lloyd has taken the first step in its major project to equip its entire dry container fleet with real-time tracking devices. The first of these IoT devices are now being installed on dry containers at the CMR depot in Wilhelmsburg, a district of the shipping company’s hometown of Hamburg. In the next few weeks and…

| |

Hapag-Lloyd realisiert das Container-Echtzeit-Tracking

Bei der Hamburger Linienreederei Hapag-Lloyd startet in diesen Tagen das weltweite Programm zur Ausstattung der Dry Container Flotte mit Live-Tracking Geräten. Die ersten dieser IoT-Geräte werden jetzt im CMR-Depot in Hamburg an Dry Containern angebracht. In den nächsten Wochen und Monaten wird mit der Installation in weiteren ausgewählten Containerdepots in Nord- und Südeuropa, Asien und…

| |

Forto und Hapag-Lloyd liefern Biokraftstoff-Lösung

Im Rahmen einer neuen Partnerschaft mit der Linienreederei Hapag-Lloyd hat Forto ein Biokraftstoff-Programm für Seefrachtkunden, die ihre Transportemissionen reduzieren möchten, eingeführt. Kunden, die bei Forto Seefrachttransporte mit voller Containerladung (FCL) buchen, können nun die Verwendung von Biokraftstoff dazubuchen. Dadurch werden die Treibhausgasemissionen des Transports um 100 Prozent reduziert. Die Verschiffung von Gütern mit Biokraftstoffen der zweiten…

| |

Hapag-Lloyd rechnet mit einem starken zweiten Halbjahr

Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd hat das erste Halbjahr 2022 mit einem EBITDA in Höhe von 10,9 Mrd. (10 Mrd. Euro) abgeschlossen. Das EBIT wuchs auf 9,9 Mrd. USD (9,1 Mrd. Euro). Das Konzernergebnis verbesserte sich auf 9,5 Mrd. USD (8,7 Mrd. Euro). „Wir haben von deutlich besseren Frachtraten profitiert und blicken insgesamt auf einen außergewöhnlich…

| |

Hapag-Lloyd nutzt nachhaltige Schiffskraftstoffe für DHL 

DHL Global Forwarding, der Luft- und Seefrachtspezialist der Deutsche Post DHL Group, hat eine Vereinbarung mit Hapag-Lloyd über den Einsatz moderner Biokraftstoffe unterzeichnet. In einem ersten Schritt wird die Containerreederei für 18.000 TEU des für DHL verschifften Seefrachtvolumens Biokraftstoffe nutzen und dadurch 14.000 Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Die Biokraftstoffe werden auf der Grundlage von Altspeiseöl und…

| |

Hapag-Lloyd meldet Abschluss der DAL-Übernahme

Hapag-Lloyd hat die Übernahme des Container-Liniengeschäfts der Deutschen Afrika-Linien (DAL) erfolgreich abgeschlossen, nachdem im März 2022 der Rahmenvertrag unterzeichnet worden war. Die Transaktion war zuvor von allen zuständigen Kartellbehörden genehmigt worden. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Abschluss der Transaktion und freuen uns darauf, die Kolleginnen und Kollegen von DAL willkommen zu heißen“, sagt Rolf…

| |

Hapag-Lloyd fährt mit 53 Prozent EBIT-Marge

Hapag-Lloyd hat das erste Quartal 2022 mit einem EBITDA in Höhe 4,7 Mrd. Euro (1,59 Mrd. Euro) abgeschlossen. Das EBIT wuchs auf 4,3 Mrd. Euro (2021: 1,28 Mrd. Euro). Das Konzernergebnis verbesserte sich auf 4,2 Mrd. Euro (1,2 Mrd. Euro). Die Transportmenge lag mit 3,0 Millionen TEU auf dem Niveau des Vorjahresquartals. „Insgesamt war der…

| |

Neues Containerterminal für Hapag-Lloyd im Mittelmeer

Im Hafen von Damietta (Ägypten) entsteht eine moderne Umschlaganlage für die Containerschifffahrt. Das neue „Terminal 2“ wird voraussichtlich 2024 mit einer Gesamtkapazität von 3,3 Mio. TEU in Betrieb genommen. Es dient von da an als strategischer Umschlagplatz von Hapag-Lloyd im östlichen Mittelmeerraum. Zu diesem Zweck wurde ein Joint Venture gegründet, um das neue „Terminal 2“…

| |

Hapag-Lloyd beteiligt sich am JadeWeserPort

Die EU-Kommission hat die im September 2021 angekündigte Beteiligung von Hapag-Lloyd am JadeWeserPort Wilhelmshaven genehmigt. Mit dem Abschluss der Transaktion wird die Linienreederei 30 Prozent der Anteile am Container Terminal Wilhelmshaven (CTW) und 50 Prozent der Anteile am Rail Terminal Wilhelmshaven (RTW) übernehmen. Der Terminalbetreiber Eurogate wird weiterhin die übrigen Anteile halten. Investitionen in strategische…

| | | |

BLG-Geschäftsbereich Automobile auf Niveau von 2020

Obwohl das Geschäftsjahr 2021 von der Corona-Pandemie und schwierigen Marktumständen wie der fehlenden Teileverfügbarkeit geprägt war, zeigt sich der Vorstandsvorsitzende der BLG Logistics Group AG & Co. KG Frank Dreeke zufrieden: „Wir haben im Geschäftsjahr 2021 unser Ergebnis deutlich verbessert und liegen über den Erwartungen. Mit unseren weiterhin knapp 12.000 Mitarbeitenden konnten wir unsere Kundenbasis…

| |

Bald Echtzeit-Tracking für alle Hapag-Lloyd Container

Als erste Linienreederei wird Hapag-Lloyd die gesamte Containerflotte mit Echtzeit-Tracking ausstatten. Dazu installiert das Unternehmen ab diesem Sommer neu entwickelte Geräte an allen Einheiten (insgesamt über 3 Mio. TEU). Nach der Einführung eines Monitoring-Systems für Echtzeitdaten der Kühlcontainerflotte im Jahr 2019 wird das IoT-Produkt „Hapag-Lloyd LIVE“ ab 2023 auch für Kunden von Standardcontainern verfügbar sein….

| |

Türkei – USA: Hapag-Lloyd startet schnelle Verbindung

Mitte Mai 2022 startet Hapag-Lloyd den regelmäßigen Service Turkey East Coast Express (TEX). Der wöchentliche Liniendienst verbindet in Richtung Westen die drei türkischen Häfen Izmit, Aliaga und Mersin mit den Häfen der US-Ostküste New York, Norfolk und Savannah. Ein Zwischenstopp im Hafen Tanger, dem Drehkreuz globaler Frachtverkehre im westlichen Mittelmeer, eröffnet den Kunden zusätzliche Anbindungen…

| |

Hapag-Lloyd startet neuen Südatlantik Reefer Service

Anfang Mai 2022 geht der Hapag-Lloyd Dienst Mediterranean, Caribbean, Central America, West Coast South America Express (MSW) an den Start. Mit diesem neuen wöchentlichen Service verbindet die Containerreederei das westliche Mittelmeer direkt mit der Westküste Südamerikas. Der Dienst bietet mit sechs Schiffen einen schnellen Transport insbesondere für Kühlware von und nach Ecuador, Peru, Chile und…

| |

DAL-Container-Liniengeschäft wandert zu Hapag-Lloyd

Die Containerreederei Hapag-Lloyd verstärkt ihr Engagement im Afrika-Verkehr. Dazu wurde gestern ein Rahmenvertrag mit der Rantzau Gruppe zur Übernahme des Container-Liniengeschäft der Schifffahrtsgesellschaft Deutsche Afrika-Linien (DAL) unterzeichnet. Die DAL, deren Geschichte bis in das Jahr 1890 zurückreicht, ist eine etablierte Containerreederei. Sie verkehrt mit vier Liniendiensten zwischen Europa, Südafrika und dem Indischen Ozean. Der Abschluss…

| |

Sechs EuroDual Lokomotiven für die DB Cargo

Die Containerreederei Hapag-Lloyd verstärkt ihr Engagement im Afrika-Verkehr. Dazu wurde gestern ein Rahmenvertrag mit der Rantzau Gruppe zur Übernahme des Container-Liniengeschäft der Schifffahrtsgesellschaft Deutsche Afrika-Linien (DAL) unterzeichnet. Die DAL, deren Geschichte bis in das Jahr 1890 zurückreicht, ist eine etablierte Containerreederei. Sie verkehrt mit vier Liniendiensten zwischen Europa, Südafrika und dem Indischen Ozean. Der Abschluss…

End of content

End of content