| |

Schwieriger Markt trĂŒbt Kombiverkehr-Bilanz ein

Nach einer noch leicht positiven GeschĂ€ftsentwicklung im Jahr 2022 haben im abgelaufenen GeschĂ€ftsjahr insbesondere der NachfragerĂŒckgang nach nationalen und internationalen Transportleistungen, QualitĂ€tseinbußen aufgrund von Baumaßnahmen auf dem Schienennetz, Streiks in Frankreich und Deutschland, aber auch witterungsbedingte EinflĂŒsse im Alpenverkehr sowie die temporĂ€re Schließung des Gotthard-Basistunnels in der Schweiz die GeschĂ€ftsergebnisse der Kombiverkehr KG (Frankfurt am…

| |

Kombiverkehr: Mehr Optionen fĂŒr TĂŒrkei und Griechenland

Die Kombiverkehr KG bietet ihren Kunden aus Spedition und Logistik ab sofort eine höhere FlexibilitĂ€t in der Disposition ihrer intermodalen Verkehre mit der TĂŒrkei und Griechenland. DafĂŒr wurde die Abfahrtsfrequenz auf der Verbindung MĂŒnchen – Triest v.v. von drei auf fĂŒnf wöchentliche RundlĂ€ufe erhöht. Die neuen Abfahrtstage sind mittwochs und freitags ab MĂŒnchen und dienstags…

| |

Kombiverkehr KG verstÀrkt die Schweden-Verkehre

Die Kombiverkehr KG baut ihr Zugangebot im Schweden-Verkehr aus. Am 3. JĂ€nner 2024 erhĂ€lt das Terminal LĂŒbeck DĂ€nischburg CTL eine fĂŒr jeden Spediteur buchbare Direktzugverbindung nach Hallsberg und Stockholm in Schweden. Angefahren wird das Terminal Stockholm Norra (Rosersberg), das rund 30 Kilometer nördlich von Stockholm liegt. Gleiches gilt fĂŒr eine weitere neue durchgehende innerschwedische Verbindung…

Logistik-Forum Wien am 4. Oktober
| |

Logistik-Forum Wien am 4. Oktober

Folgende drei Themenschwerpunkte greift der VNL beim diesjĂ€hrigen Logistik-Forum Wien fĂŒr die PrioritĂ€ten der nahen Zukunft auf: Logistik-Forum Wien am 4. Oktober 9:15 – 13:45 Uhr, Konzernzentrale der Österreichischen Post Programm und Anmeldung: https://www.vnl.at/event/logistik-forum-wien-2023/ Folgende Themenschwerpunkte greift der VNL beim diesjĂ€hrigen Logistik-Forum Wien auf: Dekarbonisierung des GĂŒterverkehrs Der Masterplan GĂŒterverkehr verspricht konkrete Ziele und Maßnahmen…

| | |

Hellmann holt Marijo Pesic als Director Intermodal

Hellmann Worldwide Logistics hat Marijo Pesic als Director Product Management Rail Europe engagiert. In dieser neu geschaffenen Position verantwortet er die strategische Weiterentwicklung des gesamten europĂ€ischen Intermodalverkehrs in Kombination mit der Schiene. Ziel ist es, Bahntransporte innerhalb Europas als wichtigen Part des Kombinierten Verkehrs bei Hellmann weiter auszubauen, um so umweltschonende und gleichzeitig kosten- sowie…

| |

KV-Terminal Baltic Rail Gate: Ausbau um 18 Mio. Euro

Die LĂŒbecker Hafen-Gesellschaft (LHG) baut das Intermodalterminal von Baltic Rail Gate (BRG) am Skandinavienkai krĂ€ftig aus. Bis zum SpĂ€tsommer 2024 wird sich die KapazitĂ€t deutlich erweitern. Der Bund fördert das Investitionsvorhaben zu 80 Prozent.   „Damit beseitigen wir die in Spitzenzeiten immer wieder bei BRG aufgetretenen KapazitĂ€tsengpĂ€sse und stellen uns im Kombinierten Verkehr zukunftssicher auf….

| |

Kombiverkehr KG fordert erneut Klima-Bonus fĂŒr Intermodal-Spediteure

Die Kombiverkehr KG hat das GeschĂ€ftsjahr 2022 mit insgesamt 969.442 Lkw-Sendungen (eine Sendung entspricht der KapazitĂ€t eines Lastzuges) beziehungsweise 1,94 Mio. TEU abgeschlossen, die von der Straße auf die Schiene verlagert wurden. Der Umsatz des Unternehmens belief sich auf 462,7 Mio. Euro (+9,7 %t). Nach Abzug sĂ€mtlicher Steuern wurde im GeschĂ€ftsjahr 2022 ein JahresĂŒberschuss von…

| |

KV4.0 Datendrehscheibe startet Betrieb mit Partnern

Nach dem erfolgreichen Go-Live der KV4.0 Datendrehscheibe im MĂ€rz haben die ersten Spediteure, KV-Operateure und Terminals mit dem Austausch von Produktionsdaten begonnen, um die Transparenz in der Lieferkette zu verbessern. Die neue Plattform basiert auf dem #EDIGES Datenaustauschstandard und ermöglicht den Zugriff auf FahrplĂ€ne, Buchungen, Terminalstatus, Zugfahrten sowie Vor- und NachlĂ€ufe auf der Straße.  …

| |

Kombiverkehr KG wieder mit einer Zwei-Mann-Spitze

Die Kombiverkehr KG bekommt zum 13. April 2023 wieder einen zweiten GeschĂ€ftsfĂŒhrer. Heiko Krebs (56), Prokurist und Leiter des Bereichs Produktion im Unternehmen, wurde vom Verwaltungsrat in dieser Funktion bestellt. Die Aufgaben innerhalb der GeschĂ€ftsfĂŒhrung wird er sich mit Armin Riedl teilen. Mit der Besetzung der Position geht auch eine Neuaufteilung innerhalb der Verantwortlichkeiten fĂŒr…

| |

Alexander Ochs scheidet aus der Kombiverkehr KG

Die Kombiverkehr KG und GeschĂ€ftsfĂŒhrer Alexander Ochs gehen zukĂŒnftig getrennte Wege. Der Manager verlĂ€sst im gegenseitigen Einvernehmen aus persönlichen GrĂŒnden das Frankfurter Unternehmen zum 28. Februar 2023. Der 49-jĂ€hrige Intermodal-Manager stieß im JĂ€nner2021 zu dem KV-Operateur und verantwortete seitdem die Bereiche Vertrieb, Produktion, Unternehmenskommunikation, Recht und Versicherungen. „FĂŒr seinen Einsatz sowie sein Engagement danken wir…

| | |

Kombiverkehr: Beteiligung am Rail Hub Milano

Kombiverkehr hat eine 10%ige Beteiligung am Rail Hub Milano (RHM) erworben, einem der wichtigsten intermodalen Eisenbahnknotenpunkte Italiens. Dieser Schritt sei das Ergebnis der neuen strategischen Partnerschaft mit Sogemar, teilt der KV-Spezialist mit. Mit dieser strategischen Akquisition baut Kombiverkehr sein Schienennetz in Europa weiter aus und stĂ€rkt die Position als einer der wichtigsten Akteure in der…

| |

Kombiverkehr etabliert Terminal im Raum Mailand

Die Frankfurter Kombiverkehr KG hat Mitte November die GrĂŒndung einer neuen Betreibergesellschaft fĂŒr den Terminalbetrieb in Mortara vollzogen. Damit geht der Operateur konsequent den Weg weiter, sich mit seinem intermodalen Know-how an den Schnittstellen des Kombinierten Verkehrs Straße-Schiene aktiv einzubringen und den Terminalbetrieb an den Anforderungen der Spediteure bestmöglich auszurichten. Die neue Gesellschaft Kombi Terminal…

| |

Lokomotion: Ruby van Sluis wird zweite GeschĂ€ftsfĂŒhrerin

Ruby van der Sluis, Leiterin Vertrieb und Marketing, wird zum 1. JĂ€nner 2023 zur GeschĂ€ftsfĂŒhrerin der Lokomotion GmbH berufen. Das hat die Gesellschafterversammlung des Unternehmens in MĂŒnchen einstimmig beschlossen. Neben dem GrĂŒndungsgeschĂ€ftsfĂŒhrer Armin Riedl wird Ruby van der Sluis die Chefetage verstĂ€rken und die Aufgaben Vertrieb und Marketing in der neuen Funktion weiterfĂŒhren. Ruby van…

| |

Kombiverkehr sieht noch viel Potenzial im TĂŒrkei-Korridor

Die Frankfurter Kombiverkehr KG hat zum 1. August 2022 ihre Organisationsstruktur um die neue Stabsstelle Business Development erweitert, deren Leitung Björn Saschenbrecker (41) ĂŒbernommen hat. Im Rahmen dieser TĂ€tigkeit wird er strategische Projekte initiieren und begleiten, um das Netzwerk von Kombiverkehr weiter auszubauen. DarĂŒber hinaus etabliert Kombiverkehr durch die neue Organisationseinheit ein wichtiges Bindeglied zwischen…

| |

Lokomotion bekommt zwei Euro9000 Lokomotiven

Die Lokomotion GmbH erweitert ihre interoperable Lokflotte fĂŒr grenzĂŒberschreitende Verkehre. DafĂŒr wurde mit European Loc Pool (ELP) ein Full-Service-Leasingvertrag fĂŒr die ersten zwei Euro9000-Lokomotiven abgeschlossen. Sie werden voraussichtlich im Q4 2023 in Betrieb genommen und in bewĂ€hrter Zusammenarbeit mit dem italienischen Partner Rail Traction Company in den gemeinsamen alpenquerenden Verkehren eingesetzt. „Die immer grĂ¶ĂŸere Trassenknappheit…

| | |

DPD Deutschland zieht es auf die Schiene

DPD-Pakete kommen kĂŒnftig auch per Bahn: Seit 30. Mai 2022 verkehren tĂ€glich GĂŒterzĂŒge zwischen Hamburg und Duisburg, die Sendungen von DPD transportieren. Im Rahmen des Pilotprojekts will das Unternehmen Erfahrungen sammeln und sukzessive mehr Anteile des Fernverkehrs auf die Schiene verlagern. Im kommenden Jahr sollen rund 5 Prozent des nationalen DPD-Frachtverkehrs ĂŒber die Bahn abgewickelt…

| |

Kombiverkehr: Mehr RundlĂ€ufe Köln – Triest

Ab sofort erweitert die Kombiverkehr KG ihren Service von und nach der TĂŒrkei und Griechenland mit einer vierten Abfahrt pro Woche und Richtung zwischen Köln-Eifeltor und dem Hafen Triest. Container und auch Sattelauflieger mit Profil P400 erreichen mit einer Buchung nicht nur Norditalien, sondern mit anschließendem FĂ€hrverkehr auch Patras in Griechenland sowie Pendik, Cesme und…

| |

Kombiverkehr KG wÀchst in allen Verkehrsbereichen

Die Kombiverkehr KG befindet sich auf klarem Wachstumskurs. In 2021 wurden insgesamt 937.959 Lkw-Sendungen beziehungsweise 1,88 Mio. TEU von der Straße und dem Seeweg auf die Schiene verlagert. Das bedeutet eine Zunahme in Höhe von 9,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im zweiten Pandemiejahr legte Kombiverkehr in allen Fahrtgebieten zu. Im Verkehr mit den deutschen…

| |

Cobantur Boltas: Bahnshuttle MĂŒnchen – Istanbul

Die tĂŒrkisch-deutsche Logistikgruppe Cobantur Boltas erweitert ihr Dienstleistungsangebot um einen intermodalen Schienentransport. Ein von der Kombiverkehr KG gemanagter Company Intermodal-Zug ist am 21. JĂ€nner im Auftrag des Speditionsunternehmens zu seiner ersten Fahrt von MĂŒnchen ins tĂŒrkische Halkali gestartet. Die Traktion auf der durchgehenden Verbindung ĂŒbernimmt die DB Cargo AG im Auftrag von Kombiverkehr. Der Zug…

| |

Ende einer Ära bei der Kombiverkehr KG

Zum 31. Dezember 2021 hat Robert Breuhahn sein Amt als GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Kombiverkehr KG niedergelegt. Der Manager leitete seit Oktober 1993 die Geschicke der Kommanditgesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main und verantwortete bis zuletzt die Bereiche Vertrieb, Produktion, Unternehmenskommunikation, Recht und Versicherungen. „Kombinierter Verkehr ohne Robert Breuhahn ist eigentlich undenkbar. Mit seinem unermĂŒdlichen Einsatz,…

|

Am Baltic Rail Gate vibrieren die Schienen

Am KV-Terminal im LĂŒbecker Hafen hat die LHG-Tochter Baltic Rail Gate (BRG) Mitte Oktober den hunderttausendsten LadebehĂ€lter gekrant – so frĂŒh wie nie zuvor! In den vergangenen beiden Jahren war es im November so weit: 2019 knackte das Unternehmen die Marke zum ersten Mal; 2020 klappte es erneut, trotz zwischenzeitlicher Corona-EinbrĂŒche. 2021 wird mit einer…

|

MĂŒnchen-Riem – Wels: Neuer Direktzug der Kombiverkehr

Die Kombiverkehr hat eine neue intermodale Verbindung zwischen Deutschland und Österreich eröffnet. Seit Anfang dieser Woche verkehren ZĂŒge im Direktverkehr zwischen den Terminals MĂŒnchen-Riem und Wels CTT. Jeweils drei Abfahrten pro Woche und Richtung werden fahrplanmĂ€ĂŸig angeboten. Annahmeschluss fĂŒr Container, Tankcontainer und WechselbehĂ€lter ist in MĂŒnchen montags, mittwochs und freitags um 19:50 Uhr, in der…

| |

Kombiverkehr ĂŒbertrifft Vor-Corona-Zahlen

Mit erhöhten Zugfrequenzen, einem neuen Leitungsweg im Italienverkehr via Schweiz und neuen Produktionskonzepten ĂŒber das MegaHub in Hannover Lehrte nutzt die Frankfurter Kombiverkehr KG den RĂŒckenwind aus dem letzten Quartal 2020 und ersten Halbjahr 2021, um weiter zu wachsen. Der Operateur liegt mit ĂŒber 470.000 transportierten Sattelaufliegern, WechselbehĂ€ltern und Containern zur Jahresmitte erfolgreich auf Kurs…

| |

RCG und Kombiverkehr optimieren den Ungarn-Verkehr

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) und Kombiverkehr haben ihre bisherige SchienengĂŒterverkehrsverbindung zwischen der ungarischen Hauptstadt Budapest und Neuss in Deutschland fĂŒr ihre Kunden weiter optimiert. Ab sofort verbinden sechs RundlĂ€ufe pro Woche, aufgeteilt auf sechs Werktage, die beiden wichtigen Wirtschaftszentren in Europa auf der Schiene. Bei drei in Partnerschaft von Kombiverkehr und Rail Cargo…

| |

MegaHub Hannover Lehrte: Start des Schiene-Schiene-Umschlags

Mit vier nationalen Verbindungen hat die Kombiverkehr KG am 6. April ihr neues Verkehrssystem von und nach Hannover Lehrte gestartet. Damit ist die neue Schnellumschlaganlage in das nationale und internationale Netzwerk des Operateurs integriert. „Zusammen mit DB Cargo und allen Mitarbeitenden der Umschlaganlage haben wir den Schiene-Schiene-Umschlag in Hannover Lehrte und damit die grundlegende Systemidee…

| | |

Neue EU-Regeln fĂŒr MobilitĂ€t bremsen Kombinierten Verkehr

Die UIRR (International Union for Road-Rail Combined Transport) und ihre Mitgliedsunternehmen Hupac, Kombiverkehr, Rail Cargo Operator, Novatrans, Lineas Intermodal und East West Gate, haben eine Studie durchgefĂŒhrt, um die Auswirkungen der neuen EU-StraßengĂŒterverkehrsregeln auf den Kombinierten Verkehr zu untersuchen. Die Ergebnisse zeigen, dass sowohl der Fernverkehr, der im direkten Wettbewerb zum Kombinierten Verkehr steht, als auch der Nahverkehr, der im…

| |

Kombiverkehr KG holt Alexander Ochs als GeschĂ€ftsfĂŒhrer

Die Kombiverkehr KG (Frankfurt am Main) startet mit einer erweiterten GeschĂ€ftsfĂŒhrung in das Jahr 2021. Neben Armin Riedl und Robert Breuhahn verantwortet ab sofort auch Alexander Ochs (47) die Geschicke des Unternehmens. Er wird zu einem spĂ€teren Zeitpunkt die Nachfolge von Robert Breuhahn antreten, der dem Unternehmen voraussichtlich bis Mitte 2022 zur VerfĂŒgung steht. Alexander…

| |

Neuss – Wels: Kombiverkehr erhöht die Verkehrsfrequenz

Die Kombiverkehr KG (Frankfurt) erhöht zum 1. JĂ€nner 2021 die Verkehrsfrequenz auf der Verbindung zwischen Neuss und Wels. Neu hinzukommen die Versandtage Mittwoch ab Wels und Donnerstag ab Neuss, teilt das Unternehmen in einer Aussendung mit. Damit haben Spediteure und Logistikunternehmen kĂŒnftig an insgesamt fĂŒnf Verkehrstagen pro Woche und Richtung die Möglichkeit, Waren und GĂŒter…

| |

Lokomotion Austria: Wolfgang Simetsberger ist neuer Betriebsleiter

Seit 1. Juni ist Wolfgang Simetsberger als Betriebsleiter bei der Lokomotion Austria Gesellschaft fĂŒr Schienentraktion mbH tĂ€tig. In dieser Position trĂ€gt er kĂŒnftig die Verantwortung fĂŒr das operative GeschĂ€ft der GĂŒterbahn. Der gelernte Diplom-Ingenieur sammelte als Betriebsleiter bereits umfangreiche Erfahrung bei diversen Eisenbahnverkehrsunternehmen, zuletzt bei der Rail Transport Service GmbH. Die Lokomotion GmbH mit Sitz…

| | |

Cretschmar Gruppe verĂ€ußert ihr DĂŒsseldorfer SpeditionsgeschĂ€ft

Zum 1. Juni plant Rhenus Freight, die SpeditionsgeschĂ€fte und -immobilien von L.W. Cretschmar am Sitz in DĂŒsseldorf zu ĂŒbernehmen. Die Transaktion umfasst die dem Unternehmensteil zugehörigen Kunden- und GeschĂ€ftsbeziehungen sowie die Mitarbeitenden des Speditions-, Zoll- und Vertriebsbereiches. „Mit der Übernahme der DĂŒsseldorfer SpeditionsaktivitĂ€ten der Cretschmar Gruppe bauen wir unsere MarktprĂ€senz in der Region aus und…

End of content

End of content