|

TPA Group betreut DB Schenker steuerlich in 14 Ländern

Seit Jahresbeginn betreut das international tätige Beratungsunternehmen TPA das weltweit agierende Logistikunternehmen DB Schenker.   Die DB Schenker AG ist ein international tätiger Logistikdienstleister. Das Angebot des Unternehmens umfasst Warenverkehr auf dem Land-, Luft- und Seeweg sowie Kontraktlogistik. DB Schenker ist eine 100-prozentige Tochter der Deutschen Bahn. In Wien fungiert die Schenker & CO AG…

|

Drastischer Abschwung, kein Licht am Ende des Tunnels

Produktionsrückgang 2023 um 14,2%, neue Aufträge stark rückläufig – Ergebnisse der Unternehmer-Befragung zur Transformation in eine klimaneutrale Industrie präsentiert. „Die Situation in der heimischen Industrie ist dramatisch. Das zeigt die aktuelle Konjunkturerhebung der Bundessparte Industrie überdeutlich“, sagen Sigi Menz, Obmann der Bundessparte Industrie der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), und Bundesspartengeschäftsführer Andreas Mörk. Sie präsentierten die Ergebnisse…

Hana Dellemann wird Geschäftsführerin der Thales Transportsparte in Österreich
| | |

Hana Dellemann wird Geschäftsführerin der Thales Transportsparte in Österreich

Die ehemalige Raaberbahn-Managerin steigt mit 1. April 2024 bei Thales in Österreich ein. Sie folgt Hannes Boyer nach, der künftig eine internationale Rolle im Konzern übernimmt. Hana Dellemann (43) wird CEO der Thales Transportniederlassung in Österreich und ist damit für den österreichischen Markt inklusive Entwicklungsstandort in Wien verantwortlich. Daneben zählen die zentral- und osteuropäischen Märkte…

| |

Siemens: Vectron-Sextett für DPB Rail Infra Service

Vor kurzem hat Siemens Mobility die ersten drei von insgesamt sechs bestellten Vectron MS an das steirisch-kärntnerische Bahnunternehmen DPB Rail Infra Service GmbH (DPB) übergeben. Diese Elektro-Lokomotiven können unter den drei wichtigen Bahn-Stromsystemen Europas eingesetzt werden (Wechselstrom 25 kV und 15 kV, Gleichstrom 3 kV). Auch hinsichtlich der Zugsicherungssysteme sind die Fahrzeuge umfassend ausgestattet. Zugelassen…

|

Holzindustrie-Verbände aus 7 EU-Staaten fordern Umdenken bei der Entwaldungsverordnung EUDR

Verbände aus Österreich, Kroatien, Tschechien, Ungarn, Polen, Slowakei und Slowenien kritisieren bürokratischen Aufwand der EUDR. Die EU-Entwaldungsverordnung, kurz EUDR, ist bis zum Ende des Jahres 2024 in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union umzusetzen. Der im Jänner durchgeführte Praxistest eines EU-Informationssystems zur Datenerfassung hat in Österreichs Forstwirtschaft sowie in der Holz- und Papierindustrie für großen Unmut…

|

VIVATIS verzeichnet deutliches Umsatzwachstum

Das Geschäftsjahr 2023 war für die VIVATIS Gruppe, trotz des anhaltenden enormen wirtschaftlichen Gegenwinds, von einem deutlichen Umsatzwachstum geprägt. Damit setzt der Lebensmittelkonzern, der zu den größten des Landes gehört, seinen eingeschlagenen Erfolgs- und Wachstumskurs weiter fort. Dank der richtigen Balance aus Widerstandsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit sowie einer klaren strategischen Ausrichtung konnte die VIVATIS Holding AG mit…

| |

Asien-Europa im Landverkehr: Ein Fall für cargo-partner

Als Reaktion auf die Herausforderungen des globalen Seefrachtmarktes aufgrund der Krise im Roten Meer verzeichnete die cargo-partner Gruppe zuletzt einen starken Anstieg der Nachfrage nach zuverlässigen Schienenverkehrsdiensten. Dafür wurden jetzt intermodale Verbindungen von und in mehrere asiatische Länder wie Thailand und Taiwan eingeführt. Damit biete man eine schnelle, kosteneffiziente und umweltfreundliche Alternative zu traditioneller Luft-…

| |

Deutsche Seehäfen: 7,5 Mio. TEU im Schienengüterverkehr

Das Bundesamt für Logistik und Mobilität (BALM) hat die Entwicklung der Containerverkehre auf Wasserstraße und Schiene über einen längeren Zeitraum analysiert. Danach stiegen im Zeitraum von 2005 bis 2022 die Containerbeförderungen im Schienengüterverkehr in Deutschland von knapp 4,2 Mio. TEU um rund 85,9 Prozent auf rund 7,7 Mio. TEU, insbesondere aufgrund einer positiven Entwicklung im…

|

Insolvenzprognose: Acredia erwartet 2024 rund 5.850 Firmenpleiten in Österreich

Die aktuelle Insolvenzprognose von Kreditversicherer Acredia in Zusammenarbeit mit Allianz Trade sieht für 2024 ein weiteres Ansteigen der Unternehmensinsolvenzen. Für Österreich werden um +9 Prozent mehr Firmenpleiten erwartet (2023: +13 Prozent), was dem weltweit prognostizierten Anstieg entspricht. 2025 soll dann eine Stabilisierung der Insolvenzdynamik auf hohem Niveau folgen. Bau, Handel und Dienstleistungssektor besonders betroffen 2023…

| |

Trend zu Same Day Delivery auf der letzten Meile

Dodo, das Technologie- und Logistikunternehmen für die letzte Meile mit B2B-Kunden wie Tesco, Rewe, KFC, Rossmann, Škoda oder Decathlon, blickt auf das abgelaufene Jahr zurück und zeigt die zukunftsweisenden Trends in der Logistikbranche für die letzte Meile für 2024 auf. Unter den Betreibern der letzten Meile zählt das Unternehmen mit einem Umsatz von über 55 Mio….

|

durchblicker zu Strompreisbremse neu: Jeder zweite Vertrag von Halbierung der Förderung betroffen

Die Strompreisbremse wird ab 1. Juli als Reaktion auf die Entspannung am Strommarkt halbiert. Eine Analyse der im Vorjahr über durchblicker abgeschlossenen Festpreis-Stromverträge zeigt, dass für 80 Prozent der Kunden Handlungsbedarf besteht. Das betrifft sowohl jene Haushalte, deren Verbrauch über der Fördergrenze von 2.900 kWh Strom liegt, als auch jene mit geringerem Bedarf. Knapp jeder…

| |

LogiMAT 2024: Emons Spedition GmbH & Co. KG

Emons bietet Transporte per Lkw, Zug, Schiff und Flugzeug sowie Logistik und Zollservices Emons – der Partner für nationale und internationale Transporte & Logistik Seit 1928 steht das mittelständische und konzernunabhängige Familienunternehmen Emons für zuverlässige und flexible Transport- und Logistik-Dienstleistungen. Emons bietet an 120 Standorten in Europa, Nordamerika und Asien umfassende Leistungen auf der Straße…

| |

Rostock Port: Rekordumschlag im Jahr 2023

Im Überseehafen Rostock wurden im Vorjahr 30,9 Mio. Tonnen Fracht umgeschlagen. Das entspricht einem Plus von 6,5 Prozent bzw. 1,9 Mio. Tonnen im Vergleich zum letzten Umschlagrekord aus dem Jahr 2022. „Trotz konjunkturbedingter Rückgänge bei Fähr-/RoRo- und erntebedingter Rückgänge bei Getreide konnte der Überseehafen vor allem durch den enormen Zuwachs beim Flüssiggutumschlag erneut ein Rekordergebnis…

|

Neues Vorstandsmitglied in der RWA

Seit 1. Jänner 2024 ist Dr. Johannes Schuster neues Vorstandsmitglied der RWA AG. In seiner Funktion verantwortet er in Zukunft die CEE-Tochtergesellschaften der RWA, den Bereich Landwirtschaftliche Erzeugnisse, sowie die Themen Finanzen/ Controlling und Organisation/ Informatik. Er tritt damit die Nachfolge von Vorstandsdirektor Stefan Mayerhofer an, der mit Ende 2023 nach 14 Jahren aus dem…

| |

Erstmals 200 Mio. Pakete für die Post in Österreich

Das abgelaufene Jahr brachte der Österreichischen Post einen neuen Paketrekord: 200 Mio. Pakete wurden 2023 transportiert, ein Plus von zehn Prozent. Zum Vergleich: 2022 transportierte die Post 181 Mio. Pakete. Der Anstieg der Paketmengen ist vor allem auf die wachsende Konsumlust aufgrund der rückläufigen Teuerung zurückzuführen. Durch vermehrte Bestellungen der Österreicher in Fernost erhält die…

| |

DDSG Blue Danube übernimmt Schiffe der Brandner Schifffahrt in der Wachau

Flotte von traditionsreichstem Binnenschifffahrtsunternehmen wächst auf neun Schiffe an. Stärkung der touristischen Verbindung zwischen Wien und Niederösterreich. Am 8. Jänner 2024 unterzeichnete die DDSG Blue Danube, ein Tochterunternehmen von VERKEHRSBUERO und Wien Holding, mit der Brandner Schifffahrt die Übernahme der beiden Schiffe MS Austria (Baujahr 1970, 59 Meter Länge) und MS Austria Princess (Baujahr 1998,…

| | |

Österreichische Post transportierte 200 Millionen Pakete im Jahr 2023

Das abgelaufene Jahr brachte der Österreichischen Post einen neuen Paketrekord: 200 Millionen Pakete wurden 2023 transportiert, ein Plus von zehn Prozent. Zum Vergleich: 2022 transportierte die Post 181 Millionen Pakete. Der Anstieg der Paketmengen ist vor allem auf die wachsende Konsumlust aufgrund der rückläufigen Teuerung zurückzuführen. Durch vermehrte Bestellungen der Österreicher in Fernost erhält die…

Weihnachtsgeschäft deutlich schlechter als im Vorjahr – Handelsverband fordert „Anti-Inflations-Strategie“
| |

Weihnachtsgeschäft deutlich schlechter als im Vorjahr – Handelsverband fordert „Anti-Inflations-Strategie“

2024 beginnt für den Einzelhandel so schwach, wie 2023 geendet hat – Entlassungswelle verhindern und Aufschwung ermöglichen, daher Lohnnebenkosten senken und Inflation bekämpfen. Ein Weihnachtswunder ist ausgeblieben: Das Weihnachtsgeschäft 2023 verlief für den österreichischen Handel nicht wie erhofft. „Unsere trüben Prognosen haben sich leider bewahrheitet“, bedauert Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will. „Daran konnten auch die vier starken…

| |

Industrial Campus Gattendorf wächst nach Plan

Halbzeit beim Projekt „Industrial Campus Gattendorf – Connecting 3 Countries“ im Burgenland: Der Bau verläuft nach Plan und das Interesse an den Logistik- und Lagerflächen ist groß. Daher ist davon auszugehen, dass ab dem zweiten Quartal 2024 die ersten Mieter einziehen werden. Errichtet wird der Industrial Campus Gattendorf im Dreiländereck Österreich-Slowakei-Ungarn vom Immobilienentwickler DLH Österreich….

|

Industrie: Strompreispaket ohne SAG sorgt für Unverständnis

IV vermisst Umsetzung des international üblichen Standortinstruments „Strompreiskompensation“ bis 2030 – Wettbewerbsnachteile gegenüber europäischen Staaten beheben. Die verkündete Verlängerung der Strompreisbremse um ein halbes Jahr bis Ende 2024 sorgt für eine gewisse Entlastung in der Breite. Vielmehr bräuchte es jedoch dort Entlastungsmaßnahmen, wo es dringend notwendig ist, wie beispielsweise durch das Modell der Strompreiskompensation (SAG),…

|

Gas Connect Austria präsentiert Pläne zum Ausbau der West-Austria-Gasleitung im Mühlviertel

Die West-Austria-Gasleitung (WAG) gilt als eine der wichtigsten Ferngasleitungen in Österreich. Im Rahmen des Projekts „WAG Loop 1“ soll nun der Abschnitt zwischen Oberkappel und Bad Leonfelden um einen 40 km parallelen Leitungsstrang erweitert werden, um mehr Versorgungssicherheit zu gewährleisten und künftig den Transport von Wasserstoff zu ermöglichen. Netzbetreiber Gas Connect Austria hat die Pläne…

|

Innovation in der Automobil-Branche: Digitales Management von wiederverwendbaren Transportboxen spart Kosten

Ein vom internationalen Logistik-Riesen Yusen Logistics gemeinsam mit EDITEL für den Automobil-Bereich entwickeltes digitales Managementsystem für wiederverwendbare Transportboxen spart nicht nur enorme Kosten, sondern entlastet auch die Umwelt. Das Thema Nachhaltigkeit sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit vorhandenen Ressourcen findet bereits seit langem auch in der europäischen Automobil-Industrie seinen Niederschlag. Auf der Odette 2023, der international…

|

Entwicklung des europäischen Wasserstoff-Backbones schreitet voran: Neue H2-Roadmap zeigt aktuelle Projekte und Kosten

Die Initiative European Hydrogen Backbone (EHB), ein Zusammenschluss europäischer Fernleitungsnetzbetreiber, treibt maßgeblich die Entwicklung der Wasserstoff-Infrastruktur in Europa voran. Die EHB hat im Zuge ihres neuen Reports eine aktualisierte H2-Roadmap veröffentlicht. Diese liefert einen Überblick zu aktuellen grenzüberschreitenden Wasserstoff-Projekten und Kostenschätzungen, darunter auch die zukunftsweisenden Initiativen von Gas Connect Austria (GCA) und Trans Austria Gasleitung…

| | |

Rohlig Suus Logistics eröffnet Lager in Bratislava

Rohlig Suus Logistics hat das erste Lager in der Slowakischen Republik eröffnet. Die Anlage in Bratislava dient als multifunktionaler Standort für Lager- und Umschlagdienste. Die Doppelfunktion verbessert den Marktauftritt des polnischen Unternehmens in der Centrope-Region. Das neue Lager hat eine Fläche von 2.300 m² und kann bis zu 1.500 Europaletten in Regalen aufnehmen. Die Niederlassung…

Next Level E-Commerce-Logistik
| | | |

Next Level E-Commerce-Logistik

Quehenberger Logistics hat gemeinsam mit Sport Vision, dem größten Sportartikelhändler in Osteuropa, ein hochtechnisiertes E-Commerce-Lager eröffnet und so eine neue Ära hochmoderner Lagerhaltung eingeläutet. Mit einem hohen Automatisierungsgrad bietet das innovative Lager in der Slowakei fortschrittliche Technologien wie Sorter und AutoStore, die eine blitzschnelle Auftragsabwicklung ermöglichen. Der enorm hohe Automatisierungsgrad ermöglicht es uns, große Mengen…

Wachstum in Osteuropa unter Druck
| | |

Wachstum in Osteuropa unter Druck

Rezession, Eurozonen-Schwäche, hohe Zinsen und Ukraine-Krieg belasten die Wirtschaft. Ist Südosteuropa der Lichtblick für Österreichs Wirtschaft? Text: PI / Redaktion Trotz ihrer bisherigen Resilienz gegenüber den ökonomischen Folgen von Russlands Krieg gegen die Ukraine geraten die Volkswirtschaften Mittel-, Ost- und Südosteuropas zunehmend unter Druck. Das zeigt die neue Herbstprognose des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche…

Die Wichtigkeit von Österreich als Transitland für LKWs
| | |

Die Wichtigkeit von Österreich als Transitland für LKWs

Wer einmal auf den Autobahnen Österreichs unterwegs ist, dem werden vermutlich viele LKWs und Großtransporte entgegenkommen. Ihr Ziel ist dabei vermutlich nicht das Land selbst, sondern eines der vielen Nachbarländer. Österreich ist ein unheimlich wichtiges Transitland für Transporte aller Art. Seine Lage inmitten von Europa sollten Sie dabei keineswegs unterschätzen. Doch warum hat sich besonders…

|

Wechsel in der Führungsspitze der EOS-Gruppe zur Stärkung der Internationalisierungsstrategie

Im Zuge ihrer erfolgreichen Internationalisierungsstrategie ordnet die EOS Holding GmbH, Hamburg, ihre Regionalverantwortlichkeiten neu: Mit Beginn des kommenden Geschäftsjahres am 1. März 2024 wird der Markt Deutschland in der neuen Region Central Europe aufgehen. Neben Ost- und Westeuropa entsteht so eine weitere wachstumsstarke Region mit den Märkten Deutschland, Österreich, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn….

| |

Tschechien und Slowakei: 490.000 TEU über Hamburg

Der Hamburger Hafen ist das wichtigste Tor zur Welt für den seeseitigen Außenhandel Tschechiens und der Slowakischen Republik. Im vergangenen Jahr wurden über Hamburger Containerterminals fast 490.000 TEU mit Ursprung oder Ziel in Tschechien und der Slowakei umgeschlagen. Der bedeutendste Verkehrsträger ist dabei mit einem Anteil von fast 95 Prozent am Modal Split die Eisenbahn….

|

Wachstum in Osteuropa unter Druck

Rezession in Deutschland, Eurozonen-Schwäche, hohe Zinsen belasten; Ukraine erholt sich leicht; Rüstungsboom in Russland; Südosteuropa als Lichtblick für Österreichs Wirtschaft Trotz ihrer bisherigen Resilienz gegenüber den ökonomischen Folgen von Russlands Krieg gegen die Ukraine geraten die Volkswirtschaften Mittel-, Ost- und Südosteuropas zunehmend unter Druck. Das zeigt die neue Herbstprognose des Wiener Instituts für Internationale Wirtschaftsvergleiche…

End of content

End of content