Unzuverlässige Paketzustellung: Deutschland rutscht im Online-Shopping-Ranking stark ab

11. Dezember 2018 10:00

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Die unzulässige Paketzustellung lässt Deutschland im aktuellen E-Commerce-Index tief nach unten rutschen. Nach Rang neun im letzten Jahr, gab nun keine Top-Ten-Platzierung mehr.

Wie ist der hiesige Online-Handel aufgestellt? Dieser Frage geht der E-Commerce-Index der UN-Organisation für Handel und Entwicklung (UNCTAD) nach. Der Index soll ein „Indikator für die Attraktivität von Online-Shopping“ in den 151 Ländern dieser Welt darstellen, wie t3n dazu schreibt. Im aktuellen Ranking musste Deutschland allerdings einen herben Rückschlag hinnehmen. Im Jahr 2017 noch auf dem neunten Platz, musste sich Deutschland nun aus den Top-Ten verabschieden und landet nur noch auf dem 16. Rang. Neben dem Anteil der Internetnutzer sowie der Anzahl der sicheren Server fließt in das Ranking außerdem der Faktor der Zuverlässigkeit bei der Paketzustellung mit ein. Hier konnte Deutschland im aktuellen Jahr nicht überzeugen und sorgte damit für die schlechtere Platzierung.

Die Niederlande führt den diesjährigen E-Commerce-Index an, vor Singapur und der Schweiz. Der Spitzenreiter aus dem vergangenen Jahr, Luxemburg, brach 2018 bis auf den 19. Platz ein.

WISO-Test zeigt: Nicht alle Pakete kommen an

Die teilweise fehlende Zuverlässigkeit bei der Paketzustellung konnte jetzt auch durch einen Test von WISO bestätigt werden. In einem kleinen Versuch wurden zehn Testpakete mit einem GPS-Sender ausgerüstet und verschickt um herauszufinden, ob tatsächlich ein Zustellversuch unternommen wird. Obwohl alle Empfänger zuhause waren, kamen nach ZDF-Informationen drei von den verschickten zehn Paketen nicht an, sondern wurden in einem DHL-Shop abgegeben.

Dass es in der Sendeverfolgung dann stets heißt „Das Paket konnte nicht zugestellt werden“, obwohl sich der Empfänger zuhause befand, erzürnte in diesem Jahr immer wieder Kunden. So registrierte die Bundesnetzagentur 2018 einen deutlichen Anstieg der Beschwerden bei Brief- und Paketzustellungen. In diesem Jahr soll es laut der Aufsichtsbehörde einen neuen Spitzenwert von 10.000 Beschwerden geben.

Zustellversuche sind Pflicht, aber oft unmöglich

Wie die DHL in einem Statement gegenüber dem ZDF erklärt, ist ein Zustellversuch Pflicht, kann von den Boten, gerade in der stressigen Weihnachtszeit, aber oft nicht realisiert werden. So berichtet ein anonymer Zusteller von 140 Paketen, die innerhalb von fünfeinhalb Stunden zugestellt werden müssen. Da dieses Pensum oft nicht zu schaffen ist, müssen sich die Boten mit verschiedenen Tricks weiterhelfen. „Wenn ich drei Pakete in einem Haus habe, einer wohnt im Quergebäude, einer im Seitenflügel und einer im Vorderhaus, aber alle im fünften Stock – da bin ich nur zu einem hoch und hab ihm alle drei Pakete gegeben“, so ein anonymer Zusteller. Der Rest erhält anschließend nur die Benachrichtigungskarte im Briefkasten.

Erst gestern wurden sowohl von Hermes als auch von der DPD baldige Preiserhöhungen angekündigt, die unter anderem aus dem immer größer werdenden Fachkräftemangel resultieren.

Quelle: Logistik-watchblog

Verwendete Tags

Kategorien

Jetzt im Social Network teilen

4. eCommerce Logistik-Day

PROGRAMM // 28.05.2019       Mehr Teilnehmer mit Online Event Management-Lösungen von XING Events.

4. eCommerce Logistik-Day / Wien, 25.09.2019

.

Lesen Sie jetzt unser ePaper

Kaufen Sie jetzt Ihre Zeitschrift

Das Ende des Onlineshoppings

Industrie 4.0 – ARD-alpha

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

NETWORK

JOBS

SIS Informatik

Softwareentwickler/in C# und .NET

2700 Wiener Neustadt, Österreich

SSI SCHÄFER IT Solutions

PRODUKTMANAGER WAMAS Enterprise Lösungen

8114 Friesach bei Graz , Österreich

Google Analytics

Generiert von GADWP 

Website Report 2019

Monat: Juni 
Nutzer: 13.124
Sitzungen: 15.013
Seitenaufrufe: 47.324
Absprungrate: 22,83 %

Monat: Mai
Nutzer: 14.218
Sitzungen: 16.189
Seitenaufrufe: 50.675
Absprungrate: 3,02 %

Zeitraum: 01 bis 06. 2019
Nutzer: 79.757
Sitzungen: 93.683
Seitenaufrufe: 208.074

Website Report: Feber/April

Quelle: similarweb.com

CROSS MEDIA SERVICES

Tarife 2020:

Buchungen können Sie auch über unseren SHOP tätigen.

Digitalisierung Frachtlogistik

.

GEDANKENtanken

LOGISTIK express – Börsenkurs

LOGISTIK express Wertpapier Indexzertifikat
ISIN: DE000LS9HAQ6, WKN: LS9HAQ

PRESSE ARCHIV

NEWS ARCHIV