Wallenius Wilhelmsen fährt jetzt auch für NIO

Letzte Woche war William Li, Gründer, Vorsitzender und CEO von NIO, in Oslo um das NIO House anlässlich dessen einjährigen Bestehens zu besuchen. Dort traf er den Präsidenten und CEO von Wallenius Wilhelmsen, Lasse Kristoffersen.

Die enge Zusammenarbeit zeigt, wie Akteure – sowohl Hersteller als auch Logistikdienstleister – eng zusammenarbeiten, um ihre Geschäfte aufeinander abzustimmen und die negativen Auswirkungen der weltweiten Lieferkettenkrise zu verringern. NIO sieht in Wallenius Wilhelmsen einen zuverlässigen Partner für Transport und Logistik.

Im Rahmen der laufenden Verträge holt Wallenius Wilhelmsen die NIO-Fahrzeuge am Hafenterminal in Shanghai ab, verschifft sie nach Zeebrügge, prüft den Zustand der 12-Volt- und HV-Batterien, erledigt die Zollabfertigung, bringt die Fahrzeuge zu den Terminals für die weitere Verteilung und Verschiffung, und verlädt die Fahrzeuge schließlich auf Kurzstreckenschiffe, die zu Häfen in den nordischen Ländern fahren. In Norwegen bringt Wallenius Wilhelmsen die Fahrzeuge vom Hafen in Drammen zum zentralen Vertriebs- und Servicezentrum von NIO in Oslo/Viken.

NIO hegt große Wachstumsambitionen in Europa. Zeebrugge wurde als Hauptvertriebszentrum für den nordeuropäischen Markt definiert. Wallenius Wilhelmsen ist Eigentümer des neu eröffneten Orcelle-Terminals, das nach seiner Fertigstellung eine Kapazität von über 10.000 Fahrzeugen haben wird.

„Unsere ganzheitliche Wertschöpfungskette mit Wallenius Wilhelmsen verschafft uns einen Wettbewerbsvorteil. Unsere enge Partnerschaft mit einem einzigen Ansprechpartner für die gesamte Wertschöpfungskette war für uns auf unserem Weg nach Europa besonders wichtig“, betont William Li.

Der CEO von Wallenius Wilhelmsen, Lasse Kristoffersen, ergänzt: „Wir sind beeindruckt davon, wie ein Newcomer wie NIO seine gesamte Wertschöpfungskette in die Hand nimmt und offen dafür ist, neue Kooperationsmodelle auszuprobieren, bei denen Partnerschaften Teil seiner Go-to-Market-Strategie sind.“

www.walleniuswilhelmsen.com

Translate »
error: