Book & Claim-Verfahren für nachhaltige Flugzeugtreibstoffe

DHL Global Forwarding hat sich dem Eco-Skies Alliance-Programm von United Airlines angeschlossen und wird sich in diesem Jahr am Kauf von rund 12,87 Millionen Liter SAF beteiligen, um Emissionen einzusparen. Der nachhaltige Flugzeugtreibstoff wird dem herkömmlichen Kerosin von United Airlines Flügen beigemischt.

Je höher der Anteil SAF an der Gesamttreibstoffmenge, desto geringer fallen die CO2-Emissionen aus. So können nachhaltig und effektiv CO2-Emissionen eingespart werden, wo sie entstehen. DHL Global Forwarding gibt diese Vorteile an die Luftfrachtkunden weiter und unterstützt sie damit bei der Reduzierung ihres eigenen ökologischen Fußabdrucks.

„Wir sind stolz, dass wir mit dieser Kooperation einen weiteren wichtigen Schritt auf unserem Weg hin zu einer Null-Emissionen-Logistik gehen. Durch diese Partnerschaft können wir zeigen, wie ein Marktmechanismus für nachhaltige Flugzeugtreibstoffe Fluggesellschaften, Spediteure und Versender dabei unterstützen kann, gemeinsam den Übergang zu einem klimafreundlichen und letztlich emissionsfreien Transportsektor voranzutreiben“, so Tim Scharwath, CEO DHL Global Forwarding, Freight.

Um den Einsatz von SAF weiter zu steigern, wird DHL einen „Book & Claim“-Mechanismus implementieren, mit dem die CO2-Emissionen entlang des gesamten Lebenszyklus von Produkten reduziert werden. Dank dieses Verfahrens ist eine physische Rückverfolgbarkeit des Treibstoffs entlang einer Lieferkette über den Verkauf und Kauf von Zertifikaten oder Gutschriften nicht mehr erforderlich.

Hierdurch wird nicht nur eine kritische Masse an zertifizierten SAF geschaffen, sondern auch allen Unternehmen der Branche ein Marktzugang ermöglicht, unabhängig von ihrem Standort oder ihrer Größe. Ein gängiges Beispiel für ein bereits bestehendes „Book & Claim“-System sind Erneuerbare-Energie-Zertifikate (Renewable Energy Certificates, REC) für Ökostrom. DHL Global Forwarding testet derzeit das „Book & Claim“-Verfahren mit ausgewählten Kunden und wird es im Laufe des Jahres allen Kunden anbieten.

Mit dem neuen Eco-Skies Alliance Programm will United Airlines das Fliegen nachhaltiger machen. Im Rahmen dieses einzigartigen Programms werden führende globale Unternehmen 2021 zusammen mit United rund 12,87 Mio. Liter SAF kaufen und somit zur Verringerung des CO2-Ausstoßes beitragen. Insgesamt können die teilnehmenden Unternehmen gegenüber dem Einsatz herkömmlichen Kerosins rund 31.000 Tonnen Treibhausgasemissionen bezogen auf den Lebenszyklus einsparen.

„Die Reduzierung unserer Emissionen über den Treibstoffverbrauch ist von entscheidender Bedeutung. Wenn große Unternehmen wie DHL die enorme Wirkung einer Umstellung auf nachhaltige Flugzeugtreibstoffe erkennen, sind wir unserem Ziel, SAF als langfristige, dauerhafte Lösung für die Luftfahrt zu etablieren, einen Schritt näher gekommen“, so Jan Krems, Präsident von United Cargo.

www.dpdhl.com; www.unitedcargo.com

Quelle: oevz.com

Translate »
error: