Cretschmar Gruppe veräußert ihr Düsseldorfer Speditionsgeschäft

Zum 1. Juni plant Rhenus Freight, die Speditionsgeschäfte und -immobilien von L.W. Cretschmar am Sitz in Düsseldorf zu übernehmen. Die Transaktion umfasst die dem Unternehmensteil zugehörigen Kunden- und Geschäftsbeziehungen sowie die Mitarbeitenden des Speditions-, Zoll- und Vertriebsbereiches.

„Mit der Übernahme der Düsseldorfer Speditionsaktivitäten der Cretschmar Gruppe bauen wir unsere Marktpräsenz in der Region aus und können insbesondere das Leistungsangebot für unsere Kunden weiterentwickeln. Hierzu gehört auch die Chemiekompetenz beider Unternehmen, die wir bündeln werden“, erklärt Thilo Streck, Geschäftsführer der Rhenus Road in Deutschland.

Cretschmar erzielte 2018 einen Umsatz von 103 Mio. Euro. Das traditionsreiche Familienunternehmen ist Teil der Kooperationen System Alliance, Night Star Express sowie Kombiverkehr und bewegt rund 1,6 Mio. Sendungen im Jahr. „Es ist uns ein Anliegen, die Versorgungssicherheit der großen Mittelstandskooperationen in der Region nachhaltig zu sichern“, so Thilo Streck.

Die Cretschmar Unternehmensgruppe behält unter ihrer bisherigen Geschäftsführung die Speditionsaktivitäten in Neuss, Leipzig und Stuttgart und bleibt weiter in den Bereichen Kontraktlogistik, Nachtexpress, Messelogistik, Luft- und Seefracht auch am Standort Düsseldorf aktiv. Die  Entscheidung zum Verkauf ist Ergebnis der fortschreitenden Konsolidierung im Speditionsmarkt.

„Wir freuen uns, mit der Rhenus Gruppe einen Erwerber gefunden zu haben, der auch unseren übergehenden Mitarbeitern eine gute Zukunftsperspektive bietet“, sagt Kay A. Espey, geschäftsführender Gesellschafter von L.W. Cretschmar. „Wir möchten uns nach der Veräußerung der Düsseldorfer Speditionsaktivitäten noch stärker auf den Ausbau unserer anderweitigen Unternehmensaktivitäten, wie insbesondere die Kontraktlogistik, konzentrieren.“

Die Cretschmar Gruppe ist eine inhabergeführte, international aufgestellte Speditions- und Logistikgruppe mit 480 Mitarbeitenden. 1836 in Düsseldorf gegründet, bietet das Unternehmen heute Stückgutsystemverkehre, Teil- und Kompletttransporte, Kontraktlogistik, Nachtexpress, Messelogistik, Luft- und Seefracht sowie Zolldienstleistungen an. Ein Fokus liegt auf den besonderen Anforderungen der Chemiebranche.

Die Rhenus Gruppe ist einer der führenden, weltweit operierenden Logistikdienstleister mit einem Jahresumsatz von 5,5 Mrd. Euro. 33.000 Beschäftigte sind an 750 Standorten tätig. Entlang der gesamten Supply Chain bietet das Unternehmen Lösungen für die unterschiedlichsten Branchen, darunter multimodale Transporte, Lagerung, Verzollung sowie innovative Mehrwertdienste.

www.cretschmarcargo.de; www.rhenus.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »