GLS Austria sucht Lehrlinge für boomende Paketbranche

Der Paketdienstleister GLS Austria nimmt ab sofort Bewerbungen für die Lehre zum Nah- und Distributionslogistiker entgegen. „Die Entwicklungen in unserem Unternehmen sind weiterhin sehr dynamisch“, berichtet Managing Director Christian Schöninger. Dabei will das Unternehmen verstärkt auf junge, gut ausgebildete eigene Nachwuchskräfte setzen und ihnen gleichzeitig langfristige Perspektiven mit guten Aufstiegsmöglichkeiten bieten.

2020 wurde die Ausbildung erstmalig angeboten, jedoch der Start aufgrund der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. GLS Austria will besonders junge Menschen ermutigen, sich für diese Ausbildungsstelle zu bewerben. Voraussetzungen sind der positive Abschluss der Pflichtschule, sowie Schulenglisch und der Umgang mit den gängigen MS Office-Programmen.

Die Lehre dauert drei Jahre und erfolgt sowohl bei GLS Austria als auch in der Berufsschule, wo die Auszubildenden die erforderlichen theoretischen Kenntnisse sowie weiteres Allgemeinwissen erwerben. Abschließend absolvieren sie eine Lehrabschlussprüfung, die aus einem theoretischen und einem praktischen Teil besteht. Besonderer Bonus: GLS Austria zahlt den Lehrlingen sowohl den Stapler- als auch Führerschein.

„Besonders auf die interne Jobrotation in unseren Abteilungen legen wir sehr viel Wert, denn wir wollen den Nachwuchskräften so viele Inhalte wie möglich vermitteln“, erklärt Christian Schöninger. So lernen die Auszubildenden zum einen alle Arbeitsschritte des Paketumschlags im Depot kennen: Sie erledigen zum Beispiel die Eingangsscannung, sortieren Pakete und routen sie um, beladen Zustellfahrzeuge, planen die Fahrtrouten und liefern gegebenenfalls selbst Pakete aus, um den Job von der Pike auf zu lernen.

Zum anderen übernehmen die Nachwuchskräfte auch kaufmännische und vertriebliche Aufgaben. Sie kümmern sich um Zollabwicklung und Faktura, erstellen Angebote, vereinbaren Termine für Außendienstmitarbeiter und bieten Kunden Serviceleistungen an.

GLS Austria bietet Lehrstellen an den Standorten Ansfelden (Oberösterreich), Anthering (Salzburg), Fürnitz (Kärnten), Kalsdorf (Steiermark), Leobendorf, Steinabrückl, Traismauer (beide Niederösterreich), Zirl (Tirol) an. Die Ausbildung beginnt voraussichtlich am 1. September 2021. Offene Plätze sind im Offene Plätze sind im Karrierebereich der GLS-Website ausgeschrieben.

www.gls-group.com

Quelle: oevz.com

Translate »
error: