RCG feiert fünf Jahre TransFER Wolfurt–Rotterdam

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) feiert das fünfjährige Bestehen der TransFER Verbindung zwischen Wolfurt und Rotterdam. Wolfurt ist nicht nur für die stark exportorientierte Vorarlberger Wirtschaft von großer Bedeutung. Der westlichste Terminal Österreichs ist auch Knotenpunkt für die gesamte Bodenseeregion.

Seit fünf Jahren bietet die RCG für intermodale Warenströme den TransFER zwischen Wolfurt und dem niederländischen Hafen Rotterdam an. Im Jahr 2020 wurde der TransFER zudem in der Richtung von Rotterdam nach Wolfurt um einen Stopp im schweizerischen Frenkendorf erweitert. Seit Einführung sind die Zahl der Güterzüge und der beförderten TEU auf dieser Strecke um rund 70 Prozent gestiegen.

Mit drei wöchentlichen Rundläufen werden Güter aller Art in Containern auf der Schiene von Wolfurt über Kufstein nach Rotterdam und retour transportiert. Davon erfolgt eine Fahrt von Rotterdam nach Wolfurt via Frenkendorf in der Schweiz.

Die Ent- und Belademöglichkeiten in Frenkendorf ermöglichen die Mitnahme von Transportmengen nach Wolfurt, von wo aus die RCG an ihr Güterverkehrsnetzwerk TransNET anknüpft. Dadurch schafft der TransFER Wolfurt–Rotterdam nicht nur Anbindungen an weitere österreichische Terminals und direkte Transportmöglichkeiten zu den Nordhäfen Hamburg und Bremerhaven, sondern auch zu den Adriahäfen Koper und Triest sowie zum bimodalen Terminal Bilk, dem größten Terminal Ungarns in Budapest.

www.railcargo.com

Quelle: oevz.com

Translate »