Getreidetransporte per Bahn und Binnenschiff

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) unterstützt die Ukraine seit Kriegsbeginn mit Transport- und Logistikdienstleistungen. Neben Hilfslieferungen in die Ukraine – die den NGOs kostenlos angeboten werden – transportiert die RCG auch mit allen verfügbaren Ressourcen Getreide aus dem Land.

Damit will man vor Ort Geld und Speicherplatz für die nächste Saat und Ernte sicherstellen und dem globalen Anstieg von Lebensmittelpreisen entgegenwirken. Diese Bemühungen finden innerhalb des „Solidarity Lanes“ Aktionsplans der Europäischen Kommission statt.

Von März bis Mai 2022 hat die RCG über 130.000 Tonnen Getreide aus der Ukraine nach Deutschland, Italien, Österreich, Slowakei und Ungarn transportiert. Dabei fährt durchschnittlich jeden Arbeitstag ein Zug von der ukrainischen Grenze nach Norddeutschland. Jeder Güterzug der RCG aus der Ukraine transportiert rund 1.300 bis 1.600 Tonnen an Getreide.

Im Juni und Juli steigert die RCG ihre Getreidetransporte aus der Ukraine. Konkret werden die Mengen nach Österreich schrittweise auf rund 2.600 Tonnen im Juli 2022 verdoppelt und jene nach Ungarn im gleichen Zeitraum um bis zu 66 Prozent auf bis zu 9.100 Tonnen gesteigert. Die Getreidetransporte nach Deutschland bleiben stabil bei rund 36.000 Tonnen pro Monat.

Der ungarische Bahntransitverkehr mit ukrainischen Getreide nahm zuletzt stark zu. Die Rail Cargo Hungaria (Tochtergesellschaft der RCG) wickelt derzeit rund 75 Prozent der Getreidetransporte aus der Ukraine nach Ungarn ab. Das sind aktuell 10-15 Züge pro Woche. Rund 70 Prozent der Menge verbleiben in Ungarn, die restlichen 30 Prozent gehen ins Ausland, vor allem nach Italien.

Die RCG hat bis Mai 2022 auch Bahntransporte im Umfang von über 35.000 Tonnen Getreide vom ukrainischen Ort Reni zum rumänischen Hafen Constanza durchgeführt. Dann musste aufgrund der fehlenden Dieseltreibstoffversorgung auf den Einsatz von Binnenschiffen umgestellt werden. Aktuell fahren vier Lastschiffe im Auftrag der RCG von Reni über den Wasserweg nach Constanza. Pro Monat können so rund 20.000 Tonnen Getreide transportiert werden.

www.railcargo.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: