Hafen Hamburg: 2019 brachte 312.000 TEU im Österreich-Verkehr

Der Hafen Hamburg erlebte 2019 einen Höhenflug im Österreich-Verkehr. Das Gesamtaufkommen in den Segmenten Container, Stückgut und konventionelle Ladung ist im Vergleich zum Vorjahr um rund 50 Prozent auf 4,1 Mio. Tonnen gestiegen. Das gab Alexander Till, Leiter der Repräsentanz Wien Hafen Hamburg Marketing e.V. (HHM), gestern auf einer Informationsveranstaltung bekannt.

Der Containerverkehr via Hamburg von/nach Österreich hat in der Berichtsperiode um 17 Prozent auf 312.000 TEU zugelegt. Das sei auf die Verlegung von vier Nordamerika-Diensten der Reederei Hapag-Lloyd von Bremerhaven nach Hamburg und auf die guten Zugprodukte zurückzuführen, erläuterte Alexander Till.  Hamburg ist seit langer Zeit der führende Bahnhafen in Europa. Allein auf den Österreich-Relationen fahren wöchentlich rund 90 Blockzüge.

Im Segment der konventionellen Seefracht profitierte der norddeutsche Universalhafen 2019  von der teilweisen Umstellung der Rohstoffimporte der voestalpine Stahl GmbH vom Hafen Rotterdam nach Hamburg. Es wurden 1,1 Mio. Tonnen Eisenerz und Kohle von Hamburg zum voestalpine-Werk in Linz transportiert. Für 2020 ist eine Mengensteigerung auf 1,4 Mio. Tonnen geplant.

Insgesamt verkehren im Import wöchentlich 16 Züge der voestalpine zwischen Hamburg und Linz. Zusätzlich fahren im Export zwei Züge von Linz nach Hamburg. Die Mengen der voestalpine werden durch das Massengut-Terminal Hansaport abgefertigt, welches über einen eigenen Bahnhof mit 15 Gleisen für die Abwicklung der Ganzzugverkehre verfügt. Hansaport hat im Jahr 2019 circa 15 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen. Das Geschäft der voestalpine entspricht etwa 6,5 Prozent des Gesamtvolumens.

Die voestalpine AG, zu der auch die voestalpine Stahl GmbH gehört, ist in den Geschäftsbereichen weltweit führender Technologiekonzern mit kombinierter Werkstoff- und Verarbeitungskompetenz. Die voestalpine Rohstoffbeschaffungs GmbH verantwortet den Import und die dazugehörige Logistik von Rohstoffen wie Eisenerz, Kohle, Energie sowie Feuerfestmaterial, Legierungen und Schrott für die voestalpine Stahl GmbH.

www.hafen-hamburg.de; www.voestalpine.com

 

Quelle: {{feed_name}

Translate »