Leonore Gewessler ist Österreichs neue Verkehrsministerin

Seit 7. Jänner 2020 bekleidet Leonore Gewessler, BA die Funktion als Bundesministerin für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Infrastruktur und Technologie der Republik Österreich. Nach der Matura in Graz und dem Studium der Politikwissenschaften in Wien war die gebürtige Steirerin ab 2006 als Büroleiterin im Büro des Bezirksvorstehers des 7. Wiener Gemeindebezirks tätig.

Im Jahr 2008 wechselte sie zur Green European Foundation nach Brüssel und übernahm dort die Leitung der europaweit tätigen NGO. Ab 2014 arbeitete Leonore Gewessler als Politische Geschäftsführerin von Global 2000 – Friends of the Earth Austria wieder in Österreich. Neben ihrer beruflichen Tätigkeit war sie unter anderem Mitglied im Vorstand der Friends of the Earth Europe.

Kabinettschef im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie  wird Felix Ehrnhöfer, der zuletzt als stellvertretender Kabinettschef bei Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein tätig war. Davor war er acht Jahre Generalsekretär der Bundeskammer der Architekten und Ingenieure, wo er maßgeblich an der Überführung der Pensionsvorsorge dieser Berufsgruppe in die allgemeine gesetzliche Pensionsversicherung beteiligt war. Pressesprecher wird Florian Berger, der zuletzt selbige Funktion im Parlamentsklub der Grünen bekleidet hatte.

Verkehrsministerinnen und -minister der Zweiten Republik:

Leonore Gewessler, BA.
seit 7. Jänner 2020: Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie.

Mag. Andreas Reichhardt.
3. Juni 2019 bis 6. Jänner 2020: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

Dr.in Valerie Hackl.
22. Mai 2019 bis 2. Juni 2019: Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie.

Ing. Norbert Hofer.
18. Dezember 2017 bis 21. Mai 2019: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

Mag. Jörg Leichtfried.
18. Mai 2016 bis 17. Dezember 2017: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

Mag. Gerald Klug.
26. Jänner bis 17. Mai 2016: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

Alois Stöger.
1. September 2014 bis 25. Jänner 2016: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

Doris Bures.
2. Dezember 2008 bis 1. September 2014: Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie.

Werner Faymann.
11. Jänner 2007 bis 1. Dezember 2008: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, Staatssekretärin: Christa Kranzl (11. Jänner 2007 bis 1. Dezember 2008).

Hubert Gorbach.
28. Februar 2003 bis 10. Jänner 2007: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie,  Staatssekretär: Mag. Helmut Kukacka (28. Februar 2003 bis 10. Jänner 2007), Staatssekretär: Mag. Eduard Mainoni (25. Juni 2004 bis 10. Jänner 2007).

Ing. Mathias Reichhold.
19. Februar 2002 bis 28. Februar 2003: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

DI Dr. Monika Forstinger.
14. November 2000 bis 18. Februar 2002: Bundesministerin für Verkehr, Innovation und Technologie.

DI Michael Schmid.
4. Februar 2000 bis 13. November 2000: Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie.

Dr. Caspar Einem.
28. Jänner 1997 bis 4. Februar 2000: Bundesminister für Wissenschaft und Verkehr.

Dr. Rudolf Scholten.
12. März 1996 bis 28. Jänner 1997: Bundesminister für Wissenschaft, Verkehr und Kunst.

Mag. Viktor Klima.
3. April 1992 bis 12. März 1996: Bundesminister für öffentliche Wirtschaft und Verkehr, Staatssekretär: Dr. Martin Bartenstein (29. November 1994 bis 4.Mai 1995).

DI Dr. Rudolf Streicher.
16. Juni 1986 bis 3. April 1992: Bundesminister für öffentliche Wirtschaft und Verkehr.

Dkfm. Ferdinand Lacina.
10. September 1984 bis 31. Dezember 1984: Bundesminister für Verkehr, 1. Jänner 1985 bis 16. Juni 1986: Bundesminister für öffentliche Wirtschaft und Verkehr.

Karl Lausecker.
8. Juni 1977 bis 10. September 1984: Bundesminister für Verkehr.

Erwin Lanc.
17. September 1973 bis 8. Juni 1977: Bundesminister für Verkehr.

Erwin Frühbauer.
21. April 1970 bis 23. Juli 1970: Bundesminister für Verkehr und verstaatlichte Unternehmungen, 24. Juli 1970 bis 17. September 1973: Bundesminister für Verkehr.

DI Dr. Ludwig Weiß.
19. April 1966 bis 21. April 1970: Bundesminister für Verkehr und verstaatlichte Unternehmungen, Staatssekretär: Dr. Josef Taus (19. April 1966 bis 30. März 1967).

Otto Probst.
27. März 1963 bis 19. April 1966: Bundesminister für Verkehr und Elektrizitätswirtschaft.

Dr. Bruno Pittermann.
14. Dezember 1962 bis 27. März.1963: Bundesminister für Verkehr und Elektrizitätswirtschaft.

DI Karl Waldbrunner.
8. November 1949 bis 29. Juni 1956: Bundesminister für Verkehr und verstaatlichte Betriebe, 29. Juni 1956 bis 14. Dezember 1962: Bundesminister für Verkehr und Elektrizitätswirtschaft.

Vinzenz Übeleis.
20. Dezember 1945 bis 8. November 1949: Bundesminister für Verkehr.

www.bmvit.gv.at

 

Quelle: oevz.com

Translate »