METRO Österreich unterstützt Gastronomie- und Hotelleriebetriebe beim Wiedereröffnen mit 220 Millionen Euro Finanzierungspaket

METRO Österreich investiert mit einer bislang einzigartigen unbürokratischen und schnellen Hilfsmaßnahme in die Zukunft ihrer Kunden: Um den Start Mitte Mai zu erleichtern, werden Gastronomie- und Hotelleriebetriebe mit einem 220 Millionen Euro Finanzierungspaket unterstützt: METRO Österreich gewährt, unter großzügiger Berücksichtigung des KSV-Ratings, individuelle Einkaufsrahmen mit bis zu 90 Tagen Zahlungsziel. Das umfangreiche Hilfsangebot gilt sowohl für Bestands- wie auch für Neukunden.

METRO Österreich CEO Xavier Plotitza: „Dieses Finanzierungspaket ist bisher beispiellos in Österreich. Wir kennen die Branche, wir sehen uns als Teil davon und daher bekennen wir uns einmal mehr zur Gastronomie und beweisen, dass wir ihr auch in diesen schwierigen Zeiten und auf ihrem Weg aus dieser Krise zur Seite stehen. Jetzt, wenn es wieder losgeht, gilt es daher zu den unterstützenden Maßnahmen der Bundesregierung noch weitere Schritte zu setzen, um das Geschäft mittel- und langfristig abzusichern. Für viele geht es ja dabei um das Überleben ihrer Betriebe. Wir haben den Kontakt zu unseren Kunden nie aufgegeben. Wir haben weiterhin mit ihnen zusammengearbeitet und sind ihnen verbunden geblieben. Jetzt freuen wir uns auf die Wiedereröffnung.“

METRO hat selbst, durch das Ausbleiben der Hauptkundengruppe, enorm gelitten und war dennoch seit Beginn der Krise immer für die Anforderungen ihrer Kunden da. Sei es mit Warenrücknahmen und Einlagerungen, um Lebensmittelverschwendung zu vermeiden, aber auch mit Stundungen und Zahlungszielen, die in dieser schwierigen Zeit angepasst werden mussten. Der Großhändler hat die Prioritäten der Kunden ernst genommen. Das Finanzierungspaket ist daher der nächste logische Schritt in einer funktionierenden Partnerschaft mit der Hotellerie und Gastronomie.

METRO Österreich unterstützt beim Überwinden des Liquiditätsengpasses.
Das Liquiditätsproblem ist für viele Gastronomie- und Hotelleriebetriebe das mit Abstand größte. METRO unterstützt die HoReCa-Kunden daher mit einer Kombination aus mehreren Paketen – von Eindeckungspreisen bis hin zu langfristigen Zahlungszielen. Insgesamt bewegt sich das Maßnahmenpaket von METRO im Bereich von 220 Millionen Euro. Das erklärte Ziel: Die österreichische Gastronomie und Hotellerie so gut es geht beim Weg zurück und beim Erhalt ihres Geschäftsbetriebs zu unterstützen.

Cashflow mit Zahlungszielen von bis zu 90 Tagen aufrechterhalten.
METRO Österreich gewährt Zahlungsziele auf das bis zu Dreifache des Monatsbedarfs des jeweiligen Betriebes. Weiters bietet METRO ein Zahlungsziel von bis zu 90 Tagen auf die Wareneinkäufe.

Unter www.einerfueralle.at können sich Hoteliers und Gastronomen zum Finanzierungspaket anmelden. Das METRO Team bearbeitet die Anfragen rasch und unkompliziert, sodass die jeweilige Finanzierungslösung innerhalb von wenigen Werktagen steht.

Kostenlose Services für HoReCa-Kunden.
Am 12. Mai startet METRO mit einem MEGA DAY nur für HoReCa-Kunden: minus 15 Prozent auf das gesamte Sortiment österreichweit bei Selbstabholung, ausgenommen sind Aktionswaren und individuelle Kundenkonditionen. Darüber hinaus können sich Gastronomen und Hoteliers kostenlos digitale Lösungen von METRO holen, zum Beispiel eine gratis Gastro Website (www.metro.at/digitale-loesungen) oder ein kostenfreies Online Reservierungs-Tool.

CEO Xavier Plotitza: „Ziel des umfangreichen Maßnahmenpakets ist es, dort zu helfen, wo es am dringendsten nötig ist. Viele Betriebe erhalten nur begrenzt oder mit zu langen Wartezeiten Zugang zu Überbrückungskrediten, die an vielfache Faktoren geknüpft sind. Für unzählige Betriebe geht es jetzt um das nackte Überleben. METRO ist in der Zeit des ‚Wiederaufstehens‘ mehr als nur Lieferant eines Komplett-Sortiments, sondern vor allem ein zuverlässiger, starker Partner über das klassische Leistungsspektrum hinaus. Mit den Hilfsmaßnahmen für HoReCa-Betriebe soll unbürokratische, schnelle Hilfe möglich sein.“

METRO Cash & Carry betreibt in Österreich 12 Großmärkte auf einer Gesamtverkaufsfläche von rund 140.000 m2, beschäftigt ca. 2.000 Vollzeitarbeitskräfte, davon mehr als 100 Lehrlinge. Eine große Auswahl ist für METRO ein wichtiger Aspekt, ca. 48.000 Artikel aus dem Food- und Nonfood-Bereich sind gelistet, davon seit 2019 mehr als 2.000 regionale Produkte. Seit 2017 setzt das Unternehmen auf Elektromobilität in der Zustellung und beliefert Gastronomiekunden im Großraum Wien, Linz, Graz und Salzburg mit eVans – dem METRO Express. Seit September ist die eFlotte um einen e-Truck erweitert. Mehr als 500.000 Kunden vertrauen seit über 45 Jahren auf das Sortiment und die Leistungen des Unternehmens. Sitz der Österreich-Zentrale und der Geschäftsführung ist in Wien-Vösendorf, wo 1971 nicht nur der erste METRO-Großmarkt Österreichs, sondern auch der erste außerhalb von Deutschland eröffnet wurde. Das Unternehmen ist als Leitbetrieb zertifiziert, da sich METRO zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennt. Weltweit ist METRO in 34 Ländern aktiv, hat 678 Standorte und beschäftigt mehr als 100.000 Mitarbeiter, die rund 16 Millionen Kunden betreuen. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete METRO einen Umsatz von 27,1 Mrd. €. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:
METRO Österreich GmbH
Alexa Kazda-Klabouch, MSc
Corporate Communication & Public Policy
M: +43 (664) 8124093
alexa.kazda@metro.at

ALBA Communications GmbH
Petra Roth
Senior Consultant
M: +43 (664) 6129223
p.roth@albacommunications.at

Quelle: APA/OTS Wirtschaft

Translate »