Burkhard Eling wird neuer CEO bei Dachser

Bernhard Simon, CEO, und sein Stellvertreter Michael Schilling, COO Road Logistics, werden nach 31 Jahren der engen Zusammenarbeit in operativen Führungspositionen bei Dachser 2021 gemeinsam in den Verwaltungsrat des Logistikdienstleisters eintreten. Neuer CEO des Familienunternehmens wird ab 1. Jänner 2021 Burkhard Eling, der dem Dachser-Vorstand bereits seit 2013 als CFO angehört.

„Auch wenn die Corona-Krise das gesamte Management-Team stark fordert, stellt sie unsere langfristige Strategie nicht in Frage. Es ist jetzt wichtig, den seit Jahren vorbereiteten Generationswechsel an der Unternehmensspitze einzuleiten. Wir sind davon überzeugt, dass wir Dachser gut durch die nächsten Monate steuern können. Wir werden unser eigenes Netzwerk stabil und die Lieferketten am Laufen halten, um unsere Kunden weiterhin mit Zuverlässigkeit und Qualität zu bedienen“, sagt Bernhard Simon.

Ebenfalls zum 1. Jänner 2021 übernimmt Stefan Hohm als Chief Development Officer (CDO) die Verantwortung für das neue Ressort „IT & Development“, das sich mit Forschung & Entwicklung, Innovationsthemen, IT, Kontraktlogistik und globalen Branchenlösungen befasst. Alexander Tonn wird als COO Road Logistics in das Executive Board von Dachser einziehen.

Edoardo Podestà schließlich wird dem Vorstand wie bisher als COO Air & Sea Logistics angehören. Die Position des CFO wird bis 1. Jänner 2021 neu besetzt. Managing Director der Business Unit Food Logistics bleibt Alfred Miller.

Bernhard Simon gehört der Dachser-Geschäftsführung seit 1999 an, seit 2005 steht er als geschäftsführender Gesellschafter an der Spitze des Familienunternehmens. Sein Wirken ist maßgeblich mit dem starken Wachstum und der Internationalisierung des Unternehmens verbunden. Unter seiner Führung hat sich Dachser zu einem der renommiertesten Logistikdienstleister in Europa und weltweit entwickelt.

Michael Schilling rückte 2002 in die Dachser-Geschäftsführung auf und hat seitdem eines der leistungsfähigsten, europaweiten Netzwerke für Stückgut entwickelt. Mit seiner Lebensleistung ist er Motor und Taktgeber für das nachhaltige Wachstum mit grenzüberschreitenden Transport- und Kontraktlogistik. Die unter seiner Leitung entwickelten einheitlichen Prozesse, IT-Systeme und –Plattformen sind die Grundlage für die starke Position von Dachser im Bereich der Systemverkehre.

Dachser mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, bietet Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: Dachser Air & Sea Logistics und Dachser Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines Dachser European Logistics und Dachser Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot.

Mit rund 30.600 Mitarbeitenden an weltweit 399 Standorten in 44 Ländern erwirtschaftete Dachser im Jahr 2018 einen konsolidierten Nettoumsatz von rund 5,6 Mrd. Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 83,7 Mio. Sendungen mit einem Gewicht von 41,3 Mio. Tonnen.

Dachser Austria mit seinen beiden Business Lines European Logistics und Air & Sea Logistics verzeichnete im Jahr 2018 ein solides Wachstum. Von den 594 Mitarbeitenden wurden 2,1 Mio. Sendungen mit 1,2 Mio. Tonnen Gewicht bewegt. Daraus resultierte ein Umsatz in Höhe von 184,8 Mio. Euro.

Das Dachser Executive Board ab 1. Jänner 2021: Burkhard Eling (48) gehört seit 2013 als CFO (Chief Financial Officer) dem Executive Board von Dachser an. Er verantwortete die weltweite Systemimplementierung von SAP und gestaltete den Übergang zur Rechtsform der SE. Darüber hinaus steuerte er das unternehmensweite, strategische Innovationsprogramm Idea2net. Zusammen mit Michael Schilling und Bernhard Simon gestaltete er die Post Merger-Integration des iberischen Logistikdienstleisters Azkar (heute Dachser Iberia).

Stefan Hohm (47) ist seit 27 Jahren bei Dachser tätig. Neben Forschungs- und Entwicklungsthemen fallen in Zukunft die Weiterentwicklung der IT, die Kontraktlogistik sowie das Geschäft mit globalen Branchenlösungen in den Zuständigkeitsbereich des erfahrenen Managers.

Alexander Tonn (46) übernimmt ab 1. Jänner 2021 die Verantwortung für die Geschäftsentwicklung der Business Lines European Logistics und Food Logistics. Er arbeitet seit über 20 Jahren im Unternehmen.

Edoardo Podestà gehört dem Dachser Executive Board seit Oktober 2019 als COO Air & Sea Logistics angehört. Er leitet das weltweite Geschäft mit Luft- und Seefracht sowie die Rail Services zwischen Europa und China und ist in Personalunion auch für die Business Unit ASL Asia Pacific zuständig.

www.dachser.de

 

Quelle: oevz.com

Translate »