Flexible Transportlösungen nach Irland und Großbritannien

Der Logistik-Experte time:matters bietet ab sofort gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Businesswings zusätzliche dedizierte Frachtkapazitäten zwischen Deutschland und Großbritannien sowie Irland an. Damit wirkt das auf zeitkritische Expresstransporte spezialisierte Unternehmen Kapazitätsengpässen im Frachtverkehr entgegen.
 
Birmingham und Dublin werden von time:matters jeweils montags bis freitags von Frankfurt am Main aus angeflogen. Unmittelbar nach der Ankunft am Zielflughafen stehen die Sendungen für die Abholung als auch die Zustellung bereit. Das spart Zeit und beugt hohen Ausfallkosten innerhalb der Lieferketten vor.

In entgegengesetzter Richtung erreichen die Flüge aus Birmingham und Dublin Frankfurt jeweils bereits am frühen Morgen vor 7 Uhr. Damit gewährleistet time:matters eine optimale Synchronisierung der Transporte mit dem interkontinentalen Flugnetzwerk.

Die aktuellen Frachtkapazitäten sind aufgrund der Corona-Pandemie noch immer limitiert. Die neuen dedizierten Flüge von time:matters werden deshalb vor allem von Kunden aus den Bereichen Logistik, Medizintechnik, Maschinenbau, Aviation, Fahrzeugbau sowie der Halbleiter-Industrie genutzt. Auch die Landwirtschaftsbranche profitiert vor dem Hintergrund der aktuell beginnenden Erntesaison von den zusätzlichen Frachtflügen.

Auf Wunsch bietet time:matters an allen Standorten einen Verzollungsservice an. Dabei kümmert sich Spezialisten um sämtliche Schritte innerhalb der Lieferkette – immer auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten. Außerdem lassen sich die Sendungen transparent tracken.

„Wir freuen uns, unseren Kunden durch das neue dedizierte Flugangebot in Zeiten von Kapazitätsengpässen und möglichen Einschränkungen im grenzüberschreitenden Straßenverkehr flexible und hoch performante Transportlösungen zur Aufrechterhaltung ihrer Lieferketten anbieten zu können. Dabei spielt insbesondere die Anbindung an das interkontinentale Flugnetzwerk eine entscheidende Rolle“, sagt Alexander Kohnen, CEO bei time:matters.

www.time-matters.com

Quelle: oevz.com

Translate »