Wussten Sie – dass Actebis auch in der Logistik die Nase vorne hat?

 In einer Zeit immer geringerer Margen im Computerhandel kann eine perfekte Logistik im Hintergrund entscheidend für den Erfolg oder das Scheitern eines Unternehmens sein. 

Vor allem im Projektgeschäft sind eine punktgenaue Lieferung und Verfügbarkeit „on demand“ eine Grundvoraussetzung. Der österreichische IT-Distributor Actebis unterstützt seine Kunden durch ein ausgeklügeltes Logistik-Konzept, das bis hin zur direkten Warenlieferung im Namen des Händlers an den Endkunden reicht.

… dass Actebis im Namen seiner Kunden direkt zum Endverbraucher liefert?
Der „Versand im Namen Dritter“, oder, wie es im Fachjargon genannt wird, „Customer to Enduser Delivery“, stellt für den Computerhändler eine enorme Erleichterung sowohl in logistischer, wie auch in finanzieller Hinsicht dar: Die vom Fachhändler bestellten Waren werden direkt vom Actebis-Zentrallager im deutschen Soest zum Enduser geliefert. Der Händler muss sich nicht um eine lokale Lagerhaltung und den damit verbundenen buchhalterischen Aufwand kümmern, spart Transportspesen, und kann darüber hinaus auch noch mit einer wesentlich kürzeren Lieferzeit beim Endkunden brillieren. Für den Endverbraucher bleibt dennoch der Händler seines Vertrauens der einzige Ansprechpartner: „Der Lieferschein ist mit dem Logo, den Daten sowie den Bestellangaben des Fachhändlers versehen, Actebis selbst scheint hier nirgendwo auf,“ erläutert Alexander Kremer, Sales Manager bei Actebis, den Ablauf.

 
… dass bei Actebis alles „pronto“ zugestellt wird?
Standardmäßig beliefert Actebis seine Händler binnen 48 Stunden, nach Vereinbarung sogar innerhalb von 24 Stunden. Lagernde Waren, die wochentags vor 17.00 Uhr bestellt werden, können bereits am nächsten Werktag zugestellt werden. Dabei gibt es keine Mindestbestellmengen und die Frachtkosten pro Online-Bestellung belaufen sich österreichweit generell auf nur mehr 8,90 Euro und an Wochenenden bis Jahresende auf 5,90 Euro, egal, aus wie vielen Sendungen sich die Lieferung zusammensetzt, und welches Gewicht die Ware auf die Waage bringt. Dank des Online-Bestellsystems können die Händler rund um die Uhr bei Actebis bestellen. „Telefonisch ist das Actebis-Team in Hinblick auf das bevorstehende Weihnachtsgeschäft ab November bis Ende des Jahres sogar noch länger als sonst erreichbar, und zwar Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 18.30 Uhr und Freitags bis 16.30 Uhr“, so Alexander Kremer.

 
… dass Actebis auch die Entsorgung übernimmt?
Auch Spezialzustellungen meistert das Actebis Lieferservice gerne, etwa wenn ein Großformat-Drucker in ein Architektenbüro im Dachgeschoss ohne Aufzug geliefert werden soll. Auf Wunsch wird eine so genannte „Schreibtischzustellung“ durchgeführt: Dabei werden die Waren von der Spedition nicht nur an die jeweilige Adresse geliefert, sondern dort auch gleich ausgepackt, und die Verpackungsmaterialen sowie allfällige Altgeräte wieder mitgenommen. Der Fachhändler kann sich somit vor Ort auf seine Kernkompetenz, wie Installation und Beratung, konzentrieren und muss sich nicht mit Logistik und Entsorgung abmühen. Nach demselben Prinzip verläuft auch das „Klassenzimmer Roll-Out“ in den Schulen.

 
… dass Actebis-Partnerschaften Geschäftsprozesse erleichtern?
Einen wesentlichen Mehrwert für den Kunden sieht Actebis Österreich Geschäftsführer Harald Mach in den Finanzdienstleistungen, die sein Unternehmen anbietet: „Wir sehen uns neben einer verlässlichen Rolle als Logistiker auch zusehends in einer Finanzpartnerrolle für den österreichischen IT-Fachhandel.“ Der jedoch absolut entscheidende Vorteil, den Actebis gegenüber vielen Mitbewerbern mitbringt, ist seine hundertprozentige Kundenorientierung, für die das Unternehmen mehrfach ausgezeichnet wurde, und die beispielhaft rasche Umsetzung neuer Services, wie etwa die elektronische Rechnung, und das geradezu unglaubliche Warensortiment. Actebis bietet derzeit in Europa knapp 50.000 Artikel an, von denen 30.000 ständig auf Lager liegen. Der Distributor unterhält Partnerschaften mit mehr als 150 Herstellern, und laufend kommen neue Anbieter hinzu.


Actebis-Gruppe
Die Actebis-Gruppe mit Sitz in Deutschland ist ein führendes Großhandelsunternehmen im indirekten Vertrieb für Produkte der Informationstechnologie, Mobility und Unterhaltungselektronik von über 100 bekannten Herstellern. Neben dem Großhandelsgeschäft bietet die Gruppe umfangreiche Logistikservices, Finanzdienstleistungen und Marketingservices für den IT-Fachhandel an.

Actebis ist in 12 europäischen Kernmärkten mit eigenen Unternehmen vertreten und einer der größten Distributoren in Europa. Die Otto Group in Hamburg hält 100 Prozent der Gesellschaftsanteile an der Actebis Holding GmbH. Die Actebis Gruppe erzielte 2005 in Europa einen Umsatz von 3,735 Mrd. Euro mit 2.100 Mitarbeitern. 

Actebis Österreich
 
Die Actebis Computerhandels GmbH mit Sitz in Groß-Enzersdorf bei Wien war 1991 die erste Auslandsniederlassung der Actebis-Gruppe.  Actebis Österreich gehört zwischenzeitlich zu den führenden Distributoren im österreichischen Markt.

 
ACTEBIS Computerhandels GmbH  
Mag. Silvia Wahl  
Industriestr. 14, A-2301 Groß Enzersdorf  
Tel. +43 2249  7003-102  
E-Mail: swahl@actebis.at  

comm:unications – Agentur für Text, PR & Events
Mag. Judith Mayr
Liechtensteinstraße 12/9, A-1090 Wien
Tel.: +43 1 315 14 11-0
E-Mail: judith.mayr@communications.co.at

Translate »