Frigologo fährt jetzt bis nach Moldawien und Georgien

7. Februar 2018 08:01

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Bei der Frigologo Gruppe, einem der größten Komplettanbieter in der temperaturgeführten Lebensmittellogistik in Zentral- und Osteuropa, steht ein weiterer Expansionsschritt kurz vor dem Abschluss. In den nächsten Wochen wird die Erweiterung des Umschlagplatzes für Nahrungsmittel aller Art in Maria Lanzendorf bei Wien fertiggestellt. In Summe habe man dort 23.000 m² Lager- sowie 2.000 m² vermietbare Büroflächen errichtet, schreibt das Unternehmen in einer Aussendung.

Vertieft wurde mit dem Zubau auch das Angebot an Value Added Services: Im neuen Hochregallager des Standortes wurde eine zusätzliche Bühnenebene eingezogen, die dem Lebensmittellogistiker genügend Raum für Umpackarbeiten und den Displaybau bietet. So kann auf die individuellen Vorgaben der Kunden noch besser eingegangen werden, was dabei hilft, nachgelagerte Arbeitsprozesse einzusparen. In den neuen Logistikkapazitäten für den Großraum Wien und den CEE-Bereich werden Schokolade, Fleisch-, Milch-, Convenience- und andere Produkte in verschiedenen Temperaturzonen von 0°C bis + 18°C gelagert und kommissioniert

Frigologo mit Sitz in Seekirchen ist seit der Firmengründung vor mehr als 25 Jahren durch Fritz Herzog stetig gewachsen. Derzeit bietet das Unternehmen auf knapp 60.000 m² Umschlags- und Lagerfläche an fünf Standorten in Salzburg, Oberösterreich, Wien und Slowenien beziehungsweise in den über 450 Lkw-Zügen umfassende Logistiklösungen für Schokolade, Milch-/Convenience-Produkte, Fleisch und Wurst in vier getrennten Temperaturzonen von –28°C bis +18°C – dies  produktgenau und energieeffizient. Der von mehr als 320 Mitarbeitenden erwirtschaftete Jahresumsatz liegt bei 60 Mio. Euro.

Wie sehr die Lebensmittelindustrie die Logistikqualität des Salzburger Unternehmens schätzt, beweist die Tatsache, dass viele Kunden der ersten Stunde Frigologo bis heute die Treue halten. Spätestens seit der Eröffnung des über 11.000 Palettenstellplätze umfassenden Hubs in Sattledt im Jahr 2015 gehören im Bereich der Frischelogistik mehr oder minder alle österreichischen Lebensmittel-Retailer, inklusive Disconter sowie C+C-Ketten, zum Kundenkreis der Salzburger.

Mit modernen, neuen Lägern wolle man in Zukunft noch mehr Augenmerk auf die Logistik für Fleisch- und Wurstprodukte legen: „Für optimale Fleischlogistik ist eine konstante Temperatur von null bis zwei Grad erforderlich. Das können wir mit unseren neuen temperaturgeführten Lagerräumen flächendeckend für ganz Österreich bieten“, sagt Geschäftsführer Friedrich Zechmann. Aber auch heikle Markenartikel, wie zum Beispiel Schokolade und andere Süßwaren, können zielgerichtet bei 14 bis 18 Grad in großer Menge gelagert und weitertransportiert werden.

Durch den konsequenten Ausbau der Transport-, Lager- und Umschlagskapazitäten können auch geografisch noch mehr Destinationen bedient werden. Neben Ungarn, Slowenien, der Slowakei, Kroatien, Tschechien, Rumänien und Bulgarien werden in Südosteuropa nun auch Moldawien und Georgien angefahren. Umgekehrt wird Richtung Westen verstärkt auch nach Deutschland, Italien, Benelux und Frankreich geliefert. Der Komplettanbieter in der temperaturgeführten Lebensmittellogistik in CEE bewegt jährlich 600.000 Sendungen mit 540.000 Tonnen Gesamtgewicht.

www.frigologo.com

 

 

Quelle: oevz.com

Handel E-Commerce

E-Commerce Logistik

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt kostenlos anmelden und keine Neuigkeiten mehr verpassen.







Newsarchiv

Über 60.000 Pressemeldungen inklusive Keywords über zehn Jahre hinweg durchstöbern.




Filtere nach Tag

Mai 2018
MDMDFSS
« Apr  
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031 

Filtere nach Monat

Filtere nach Kategorie

B2B Firmensuche

Lokalisieren Sie Unternehmen und lassen Sie sich finden, rücken Sie Ihr Unternehmen in den Blickpunkt.

Branchenportal mit Fokus auf die LogiMAT.
http://b2b.logistik-express.com



Firmenverzeichnis mit Fokus auf Österreich.
http://verzeichnis.logistik-express.com


Werben Sie cross-medial mit Ihrer Fachzeitschrift LOGISTIK express

Google Statistik 1. Quartal
Nutzer: 42.412
Seitenaufrufe: 127.088
1. Germany: 20.556 / 48,58 %
2. Austria: 8.749 / 20,68 %
3. United States 3.258 / 7,70 %

Die LOGISTIK express Ausgab 3-2018 publizieren wir cross-medial zum 20. Juni 2018.

 

Kontakt: Markus Jaklitsch

3. eCommerce Logistik-Day

LOGISTIK express und das IDIH – Institut des Interaktiven Handels GmbH laden am 26. September zum 3. eCommerce Logistik-Day in Wien ein. Sichern Sie sich Ihr Frühbucher-Ticket.

E-Commerce Logistik Unternehmen haben auch die Möglichkeit werblich übers Jahr präsent zu sein.

Nutzen Sie unseren B2B Event und knüpfen Sie Kontakte zu Handelsunternehmen sowie zu den Logistics Natives und zum Händlerbund.

Kontakt: Markus Jaklitsch

Intralogistik / Industrie 4.0

Trends & Märkte