P&O Ferrymasters und Transmec Group fahren nach Lodz

10. Oktober 2019 08:24

Beitrag bequem vorlesen lassen:

P&O Ferrymasters hat einen neuen intermodalen Dienst zwischen dem privaten Terminal in Oradea (RO) und Lodz (PL) gestartet. Die Expansion nach Lodz, einer der zentralen Stützpunkte von P&O Ferrymaster für die Kunden in Polen, folgt dem Eintritt des Unternehmens in den mittel- und osteuropäischen Markt sowie den bereits operativen Verbindungen zwischen Oradea und Zeebrugge sowie Piacenza.

Der 48-Stunden-Service bietet zunächst zwei Abfahrten pro Woche, bevor er bis Mitte 2020 auf drei erhöht wird. Der Dienst wird zu Beginn Container mit einer maximalen Nutzlast von 24 Tonnen einsetzen und bei ausreichender Nachfrage Wechselbrücken einführen. Gefahrgut (RID) kann ebenfalls mit dem Dienst transportiert werden. P&O Ferrymasters wird eine Partnerschaft mit der italienischen Transmec-Gruppe eingehen, um den neuen Service bereitzustellen. Transmec ist ein globaler Anbieter von Transport- und Logistikdienstleistungen mit einem Jahresumsatz von mehr als 300 Mio. Euro. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Campogalliano, Modena, wurde 1850 gegründet und ist aktuell an 28 Standorten in ganz Europa tätig, darunter vier Depots in Rumänien.

Wim Blomme, Intermodal Director von P&O Ferrymasters, dazu: „Diese Erweiterung unterstützt die bedeutenden Investitionen in das Terminal in Oradea, um die Anlage zu modernisieren, mit der Absicht, in absehbarer Zukunft neue Ziele aufzunehmen.“ P&O Ferrymasters plant außerdem, Verbindungen zwischen Oradea und Constanta, die Mittel- und Osteuropa mit dem Schwarzen Meer verbinden, aufzunehmen und seine Dienste auf Bulgarien, Serbien, Griechenland und die Türkei auszudehnen. Damit soll das Netz zu einem der umfangreichsten in Europa und Eurasien werden.

P&O Ferrymasters ist ein führender europaweiter Anbieter von Logistiklösungen. Das Unternehmen bedient 20 strategische Standorte in 13 Ländern auf dem gesamten Kontinent und betreibt integrierte Straßen-, Schienen- und Seeverbindungen über eine Flotte von mehr als 5.000 Anhängern und Containern. Das Unternehmen ist Teil von P&O Ferries, das auf acht Hauptstrecken zwischen Großbritannien, Frankreich, Nordirland, der Republik Irland, den Niederlanden und Belgien verkehrt. Es betreibt mehr als 20 Schiffe, die jährlich 2,3 Mio. Frachteinheiten und 8,4 Mio. Passagiere befördern. P&O Ferries ist Teil von DP World.

www.poferrymasters.com

Quelle: {{feed_name}

ARD: Industrie 4.0

.

Brennstoffzelle im Auto. Besser als Lithiumakkus?

GEDANKENtanken

Fridays for future …

.

Kritik: Landesverteidigung!

Google Analytics

Messwert: Land, Nutzer, % Nutzer

  1. Germany, 63.864, 52,57 %
  2. Austria, 19.365, 15,94 %
  3. United States, 15.187, 12,50 %
  4. Switzerland, 4.505, 3,71 %
  5. Poland, 3.329, 2,74 %
  6. United Kingdom, 1.770, 1,46 %
  7. Netherlands, 1.286, 1,06 %
  8. France, 925, 0,76 %
  9. India, 842, 0.69 %
  10. Italy,  810, 0,67 %

 

Messwert: Sitzungen, Nutzer, Seitenaufrufe

  • 09/19: 16.950, 15.052, 49.381
  • 08/19: 16.592, 14.676, 51.398
  • 07/19: 16.883, 14.748, 52.080
  • 06/19: 15.013,  13.124, 47.324
  • 05/19: 16.189, 14.218, 50.675

 

More about https://www.similarweb.com

LOGISTIK express Wertpapier

Investieren Sie mit unserem LOGISTIK express Indexzertifikat in börsennotierte Firmen.
ISIN: DE000LS9HAQ6 / WKN: LS9HAQ

ARCHIVE