Täglich Österreich-Libanon bei Groupage Service Syrien

Groupage Service Syrien GmbH startet neuen Sammelfracht-Dienst mit zwölf Tagen Laufzeit von Österreich nach Beirut

Ein neuer Überland-Transportdienst in den Libanon bringt täglich Stückgut per Sammelfracht von Österreich nach Beirut. Betreiber des Linienverkehrs ist der Spezialist für Nah- und Mittelostverkehr Groupage Service Syrien GmbH. Die Konsolidierung der Lkw findet im Terminal Maisach bei München statt. Inklusive Vorholung der Sendungen aus Österreich beträgt die Laufzeit der Transporte bis Eingang Zollfreilager Beirut zwölf Tage.

Der Projektplan für die neue Überland-Strecke sieht vor, Sammelgüter ab Ende April 2011 ohne den derzeitigen Transit-Umweg über die syrische Groupage-Filiale in Aleppo direkt nach Beirut zu bringen. Die Laufzeit der Stückgutsendungen reduziert sich dann auf zehn Tage.

Hauptnutzer des schnellen Landverkehrs über die Türkei nach Nah-/ Mittelost sind Kfz-Zulieferer, Automobilhäuser und Werkstätten in Syrien: Verschleiß – oder Tuningteile waren über den Seeweg als Full Container Load (FCL) oder Less Container Load (LCL) bis zu fünf Wochen oder länger unterwegs. Heute können in Europa bestellte Zubehörteile für BMWs, Minis oder Skodas bereits nach nur einer Woche für bare Münze vor Ort verbaut werden.

Die (ursprüngliche) „Groupage“-Service Speditions GmbH wurde im Jahr 1990 als mittelständisches Unternehmen von Dipl.- Betriebsökonom Thomas Paar mit dem Ziel gegründet, als Nischenspezialist hochwertige Logistikdienstleistungen aus dem EU-Raum für den Nahen und Mittleren Osten

bereitzustellen. 2008 wurden die Geschäftsfelder strategisch neu ausgerichtet, es fand eine Spezialisierung auf die Destinationen Syrien und Georgien (vgl.: www.georgien-transport.com) statt.

Quelle: Österreichische Verkehrszeitung
Portal:  www.logistik-express.com

Translate »