📣

Freier Presseservice-Upload

Reichen Sie unverbindlich Ihre Pressemitteilung ein

Freier Firmen-Upload

Reichen Sie unverbindlich Ihr Firmenprofil mit Bildern und Video ein

Wir rücken Ihr Unternehmen in den Blickpunkt

Informieren Sie sich über unsere Produktkategorien

B2B Firmensuche

Lassen Sie sich finden mit unserer Firmensuche

Schalten Sie Stellenanzeigen

Ihre Stellenangebote werden auf jobs.logistik-express.com eingebunden

Seitendarstellung korrigieren mit STRG + F5

Mit der Tastenkombination STRG + F5 ladet sich die Seite neu.

Jobswype Umfrage zeigt: Keine Abwanderung österreichischer Arbeitskräfte Auch in Osteuropa sinkt die Bereitschaft, für einen neuen Job ins Ausland zu gehen.

10. November 2017 07:22

Beitrag bequem vorlesen lassen:

Österreichische Arbeitnehmer halten ihrem Land die Treue, wenn es um die Wahl Ihres Arbeitsplatzstandortes geht. So das Ergebnis der aktuellen Befragung durch die Jobsuchmaschine Jobswype.

Mit über 3 400 Teilnehmern europaweit eine der teilnahmestärksten Umfragen in diesem Jahr.  „Sind Sie bereit, für Ihre Arbeit umzuziehen?“ Von den im Oktober 2017 befragten Österreichern würden 42 Prozent nicht für einen neuen Job ins Ausland ziehen. Lediglich 22 Prozent wären bereit, sich in einer anderen österreichischen Stadt nach einer neuen Stelle umzuschauen.

Die Ergebnisse in Europa zeigen, dass die gegenwärtige Wirtschaftslage Jobsuchende durchaus dazu bewegt, bei der Suche nach dem Traumjob über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen. So würden zwischen 19 Prozent (Schweiz) und 37 Prozent (Irland) der Jobswype-User einen Umzug in eine andere Stadt im Inland in Erwägung ziehen. Zwischen 22 und 62 Prozent sind wiederum bereit, in ein anderes EU-Land zu ziehen, wobei die erreichten 62 Prozent im Vereinigten Königreich klar das Gefühl der Unsicherheit nach dem Brexit reflektieren.

„Wenig überraschend, besteht in den deutschsprachigen Ländern mit niedrigen Arbeitslosenzahlen und bester Wirtschaftsleistung die geringste Bereitschaft, für einen Job ins Ausland zu ziehen. Das lässt sich dadurch erklären, dass die Jobsuchenden hier auch im eigenen Land fündig werden“, sagt Christian Erhart, Geschäftsführer der Jobsuchmaschine Jobswype.

Im Gegensatz dazu stehen die ehemaligen Ost-Länder, deren Arbeitnehmer durchaus noch bessere Bedingungen im Westen vermuten. Doch auch hier lässt sich ein Wirtschaftsaufschwung beobachten.

Bereitschaft zum Auswandern für einen Job sinkt im Osten, steigt dafür im Vereinten Königreich

„Im Vergleich mit einer Jobswype-Umfrage zum Thema Mobilität  Anfang 2016, ist die Anzahl der Auswanderwilligen merklich gesunken,“ so Erhart. „Die andere große Änderung zum Vorjahr, ist die gestiegene Bereitschaft der Briten, für einen Job ins Ausland zu ziehen. Ganze 62 Prozent, also mehr als doppelt so viele wie 2016, würden ihre Heimat für einen Job verlassen. Wohl eine der Folgen der wirtschaftlichen und sozialen Unsicherheit, die sich seit dem Brexit im Land breit gemacht hat.“

 „Würden Sie für Ihren Traumjob auf einen anderen Kontinent ziehen?“ Die Auswertung der Jobswype-Umfrage aus Februar 2016 zeigte, dass zwischen 16 und 45 Prozent (Deutschland 16 %, Schweiz 17 %, Österreich  20 %, Vereinigtes Königreich 26 %, Tschechien 28 %, Irland 29 %, Ungarn 39 %, Polen 40 %, Rumänien 40 %) bereit waren, in ein anderes EU-Land zu ziehen.

Den Umzug in eine andere Stadt zogen im vergangenen Jahr noch zwischen 18 (Vereinigtes Königreich) und 36 Prozent (Schweiz) der User in Erwägung.

Für 26 Prozent der Schweizer, 33 Prozent der Deutschen und 36 Prozent der Österreicher kam noch Anfang 2016 ein Job-bedingter Umzug gar nicht in Frage. Die anderen Länder erzielten bei dieser Frage Werte zwischen 12  (Vereinigtes Königreich) und 29 Prozent (Tschechien).

Dass es auch anders aussehen kann, meinten die ungarischen, rumänischen und polnischen User, von denen nur 13  bzw. jeweils 19 Prozent überhaupt nicht bereit wären, ihren Heimatort für eine gute oder bessere Arbeitsstelle zu verlassen. Die User aus diesen Ländern zeigten folgerichtig auch die höchste Bereitschaft, für bessere Bedingungen in der Arbeit in ein anderes EU-Land umzusiedeln (Ungarn 39 %, Polen 40 %, Rumänien 45 %).

Diese Werte sind in der aktuellen Jobswype vom Oktober 2017 Umfrage deutlich nach unten gerutscht (Ungarn 36 %, Polen 30 %, Rumänien 26 %).

Diese Umfrage wurde von Jobswype im Oktober 2017 durchgeführt. Teilgenommen haben europaweit 3 424 Personen. Sie finden die Meldung sowie eine Infografik auf https://www.jobswype.at/presse

 

Bild/Grafik:  Österreicher arbeiten lieber im Inland. In Osteuropa sinkt die Bereitschaft, für einen neuen Job ins Ausland zu gehen. Briten wollen im Vergleich zu 2016 verstärkt ins Ausland (von 26 auf 62 %)

 

Über uns
Die Jobsuchmaschine Jobswype, ein Service von Webintegration IT Service GmbH, durchsucht alle großen Online-Jobbörsen und darüber hinaus Stellenangebote von Personalberatungen, Karriereblogs, Institutionen und Unternehmen. Jobswype ist europaweit ausgerichtet und agiert in 10 Ländern und 7 Sprachen (D-A-CH, CEE Raum, UK  und Irland).

Auf Jobsuche? Besuchen Sie uns online auf  www.jobswype.at – wir haben nahezu 200.000 Stellenangebote in Österreich für Sie gesammelt.

Veröffentlichen Sie Ihre Stellenangebote mit Jobswype! Jetzt auch europaweit auf b2b.jobswype.com.

Rückfragen an:
Christian Erhart
Jobswype
Stutterheimstr. 16-18, 1150 Wien
marketing@jobswype.net

Wir rücken Ihr Unternehmen in den Blickpunkt

Gestalten Sie mit! Lassen Sie sich finden. Nutzen Sie unseren Firmen-Upload. Optimieren Sie Ihr Firmenprofil. Informieren Sie aus erster Hand. Reichen Sie Pressemitteilungen ein. Nutzen Sie unseren Presseservice-Upload. Forcieren Sie Social Media. Platzieren Sie Job-Anzeigen. Platzieren Sie Ihre Werbeanzeige. Werben Sie Cross-medial.

  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorsprung. Informieren Sie sich zu unseren Produktkategorien.

LOGISTIK express® Newsletter

Jetzt anmelden und informiert bleiben.







Newsarchiv

Filtern Sie nach eindeutige Suchbegriffe




Filtere nach Monat

Tags

LOGISTIK express®

  • LOGISTIK express® informiert seit 2008 Entscheider, Entscheidungsträger aus Industrie, Handel, Transport, Einkauf und Logistik über Trends & Märkte mit der Fachzeitschrift LOGISTIK express®.
  • LOGISTIK express® bildet mit 60.000 Beiträgen das umfangreichste Newsportal in der DACH Region ab.
  • LOGISTIK express® positioniert ein B2B Network Branchenportal für Intralogistik, eCommerce Logistik, Transportlogistik.
  • LOGISTIK express® positioniert ein branchenspezifisches Jobportal für die DACH Region.
  • LOGISTIK express® informiert, fachlich, sachlich, aktuell. Sichern Sie sich Ihren Informationsvorsprung.
  • Kontakt: Markus Jaklitsch

 

Statistiken