Smarte Logistik – Air Cargo Goes Digital

Smarte Logistik – Air Cargo Goes Digital

Smarte Logistik – Air Cargo Goes Digital
September 12
12:32 2017

www.efreight.ch, die Internet basierte B2B Transaktions- und Informationsplattform für alle mit Frachttransporten involvierten Unternehmen, ist seit Frühjahr 2017 im operativen Betrieb. Sie bringt Nutzern Effizienz und Transparenz, Zeit- und Kosteneinsparungen. Supply Chain Management wird einfacher und die Dienstleistungsqualität im Logistikbereich steigt. www.efreight.ch ist weltweit einsetzbar und deckt Transporte mit allen Verkehrsträgern ab.

Die digitale Transformation schreitet in allen Wirtschaftszweigen stetig voran. Die stark fragmentierte Luftfracht-Branche hat sich lange schwer getan, Innovationen im Bereich Digitalisierung und Big Data zu nutzen. Elektronische Buchungstools oder papierlose Transporte setzen sich nur allmählich durch. Mit der Gründung der efreight AG hat die Digitalisierung der Luftfrachtabwicklung in der Schweiz jedoch an Schubkraft gewonnen.

Smarte Schweiz
Die efreight AG bietet sämtlichen Teilnehmern der Logistikkette (Industrie, Handel, Logistikdienstleistern und Zollagenten) sowie allen Verkehrsträgern (Lkw, Bahn, Schiff und Flugzeug) die Möglichkeit, sich weltweit zu vernetzen und Informationen, Statusmeldungen und Begleitpapiere im gesamten Transport-Prozess elektronisch auszutauschen bzw. Papierdokumente durch PDFs oder Daten zu ersetzen. Mit Hilfe dieser digitalen Plattform wird der elektronische Datenaustausch schneller und sicherer. Dank Statusrückmeldungen kann der Verlauf von Sendungen weltweit fortlaufend überwacht werden.

Die von den beiden Logistik-Branchenverbänden IG AirCargo Switzerland und SPEDLOGSWISS als Hauptaktionären getragene Firma efreight AG mit Sitz in Basel ist seit dem 1. Juli 2017 offiziell tätig. Die vorgängig bestehende Datenplattform „Datacenter“ von SPEDLOGSWISS wurde durch die neue, gemeinsam entwickelte und leistungsfähigere Softwarelösung ersetzt. Zwei weitere Industrieverbände SSC – Swiss Shippers’ Council und VNL – Verein Netzwerk Logistik sind ebenfalls Aktionäre des Start-ups und das BAZL (Bundesamt für Zivilluftfahrt) hat mit einer Teilfinanzierung die Entwicklung massgeblich unterstützt und.

Die efreight AG leistet einen wichtigen Beitrag, die Schweizer Logistik smarter zu machen. Ziel ist ein reibungsloses Ineinandergreifen mit anderen e-Initiativen von Schweizer Hochschulen und Bundesverwaltungen (Zoll, Security usw.). Die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft wird durch Digitalisierung und Automatisierung steigen.

Luftfracht-Exporte mit efreight
Wie funktioniert’s? Ein Industrie- oder Handelsunternehmen kann seine Transportaufträge im eigenen IT-System oder direkt auf der Portal der efreight AG erfassen und diese werden dann automatisch über www.efreight.ch an den Speditionspartner weitergeleitet und dort eingelesen. Im Gegenzug erhält der Auftraggeber eine elektronische Auftragsbestätigung. Damit jede Sendung eindeutig identifizierbar und während des gesamten Sendungsverlaufs nachverfolgbar bleibt, werden die Packstücke mit Barcode-Etiketten (z.B. SSCC Label) versehen.

Auf Basis der elektronischen Daten erstellt der Spediteur in seinem System ein Sendungsdossier und übermittelt anschiessend einen Abholauftrag via die efreight-Plattform an einen Transporteur (Abholer). Dieser kann den Auftrag automatisch in sein Dispo-System übernehmen. Mehrfache Dateneingaben entfallen und Fehler können vermieden werden.

Anhand der vorhandenen Daten erstellt der Spediteur einen elektronischen Luftfrachtbrief und generiert die Master-Airwaybill-Etiketten. Anschliessend werden die Sendungsdaten mittels elektronischer Meldungen (FHL und FWB) an die Airline übermittelt. Diese leitet die Daten weiter an den Ground Handling Agent.

Termingerecht wird die Sendung dann beim GHA am entsprechenden Flughafen (in der Schweiz oder im Ausland) angeliefert. Dieser hat die Sendungsdaten via e-freight Plattform bereits in seinem System vorliegen. Er identifiziert die Frachtstücke (z.B. via Barcode-Scanning) und nimmt die notwendigen, sicherheitsrelevanten Kontrollen vor. Er bereitet die Sendung für den Lufttransport vor und leitet Status Updates an die Airline und die Ware zur Beladung ins Flugzeug weiter.

Die Airline übermittelt die vollständigen Sendungsinformationen dann an den GHA am Bestimmungsflughafen und macht weitere Sendungsstati über die efreight Plattform verfügbar. Der Empfangsspediteur am Zielflughafen hat Zugriff auf die Sendungsdaten und kann so die ganze Importabwicklung und die Zustellung der Sendung zum Empfänger organisieren. So sind alle involvierten Supply-Chain-Partner vom Absender bis zum Empfänger stets informiert und können bei Unregelmässigkeiten ggfs. Schritte einleiten.

Auch für Importe geeignet
Industrie- und Handelsfirmen können mit Hilfe der efreight-Plattform auch Beschaffungstransporte planen und steuern. Der Lieferant und der Spediteur im Produktionsland erhalten via www.efreight.ch digital den Transportauftrag vom Schweizer Auftraggeber. Sie können elektronische Luftfrachtbriefe, FHL und FWB Messages sowie Status-Updates und Informationen für ihren Speditionspartner und den Zollagenten in der Schweiz generieren, respektive Daten und Waren an den lokalen GHA und die Airline übergeben.

Nahtlose Datenübermittlung
 Voraussetzung für ein reibungsloses Funktionieren der Transportkette ist, dass der Auftraggeber vollständige und korrekte Daten an den Spediteur übermittelt. Diese sollten ggfs. auch Zusatzinformationen z.B. bei Gefahrgut, Valoren, zeit- oder temperaturempfindlichen Gütern enthalten. Entlang der gesamten Luftfracht-Transportkette werden mehrfache Datenerfassungen und dadurch Fehler, wie sie bei einer manuellen Dateneingabe häufig vorkommen, vermieden. Die gespeicherten Daten ermöglichen umfangreiche Auswertungen über Verspätungen, Fehlleistungen u.ä. und anschliessende Optimierungen. Qualitätsmanagement und Dienstleistungsqualität verbessern sich.

Digital multi-modal
Die efreight AG bietet aber nicht nur eine Transaktions- und Informationsplattform für Luftfrachttransporte in der Schweiz an. Vielmehr können sämtliche Import- und Exporttransporte auf allen Verkehrsträgern Haus-Haus abgewickelt werden. An die 400 Anwender auf allen Kontinenten arbeiten inzwischen auf der efreight Plattform. Bereits zu den aktiven Nutzern gehören Schweizer Lebensmittelhersteller, Detailhändler, Chemie- und Pharmaunternehmen sowie über 50 Spediteure weltweit und einige namhafte Fluggesellschaften.

Die vertraulichen Daten der Supply-Chain-Partner sind bei der Weiterleitung und Speicherung auf dem geschützten Rechenzentrum jederzeit vor unerlaubten Zugriffen, z.B. durch Mitwettbewerber, geschützt. Des Weiteren wird den Nutzern eine hohe Verfügbarkeit des Systems ohne Störungen garantiert.

Zahlreiche zusätzliche Funktionen wie Flugbuchungen, online Erstellung von Gefahrgutdeklarationen, Berechnung des CO2-Ausstosses, Erfassung und Weiterleitung von Fotos, Temperaturmessungen, Zolldeklarationen, etc., erhöhen die Attraktivität der efreight-Plattform. www.efreight.ch bietet vor allem KMUs die Chance, ohne hohe Investitionen auf den „digitalen Zug“ aufzuspringen und von den Vorteilen zu profitieren.

Autor: Peter Somaglia, Präsident, IG AirCargo Switzerland und Geschäftsführer, efreight AG.

INFORMATION:
efreight AG
Elisabethenstrasse 44, 4051 Basel
peter.somaglia@efreight.ch
www.efreight.ch

Kontakt mit dem Autor aufnehmen

eCommerce Logistik-Day 2017

Presseservice

Pressemeldungen können Sie über den Presseservice-Upload sowie übers Login unverbindlich einreichen. Der Presseservice-Newsletter erscheint wöchentlich. Für Top-Platzierungen buchen Sie das Presseservice Exklusiv.

Archive

Kategorien

Newsletter Presseservice

Industrie 4.0 – KION GROUP

Industrie 4.0 – Reportage Roboter

Werbefenster

1] eCommerce Network

Portal: http://insider.logistik-express.com


2] LogiMAT Network

Portal: http://b2b.logistik-express.com



3] Austria Network

Portal: http://verzeichnis.logistik-express.com


4] Cluster Network

Portal: http://lounge.logistik-express.com


5] PR Network

Portal: http://journal.logistik-express.com


6] Invest Network

Portal: http://invest.logistik-express.com


Videobeitrag

Job & Karriere Tipps