MSC mit neuer Lösung für Flüssigladung

MSC bietet ab sofort Liquid Cargo Solutions an und liefert und installiert Flexibags für Kunden weltweit. Mit globaler Konnektivität auf dem Land- und Seeweg und einem ausgedehnten Hafen- und Depotnetz in der Nähe der Produktionsregionen für Flüssigladungen bietet MSC Liquid Cargo Solutions flexible Kapazitäten und Spezifikationen und unterstützt damit das Wachstum der Flüssigladungsindustrie. 

Die Experten der Gruppe montieren ausgewählte Flexibags in ihren Depots, bevor die Ladung abgeholt wird. Dadurch entfällt der Transport zu externen Montageplätzen, was Straßenkilometer reduziert, Zeit und Geld spart. MSC Liquid Cargo Solutions sind derzeit in Depots in Europa, Asien, dem Nahen Osten und Nord- und Südamerika erhältlich.

Zu den MSC-Agenturen, die derzeit Liquid Cargo Solutions anbieten, gehören: Argentinien, Australien, Belgien, Finnland, Frankreich, Deutschland, Italien, Malaysia, Niederlande, Polen, Portugal, Katar, Singapur, Südkorea, Spanien, Türkei, Vereinigtes Königreich und Uruguay; weitere sollen noch 2022 folgen.

Flexibags ermöglichen es den Kunden, Trockencontainer mit bis zu 24.000 Liter ungefährlicher flüssiger Ladung – wie Speiseöle, Wein, Erdölprodukte und Chemikalien – zu befüllen. Sie bieten eine sichere und kostengünstige Alternative zu anderen Transportmethoden für flüssige Massengüter und benötigen nach Aussagen von MSC weniger Verpackung als herkömmliche ISO-Tanks.

„Unsere End-to-End-Lösungen für Flüssigladungen sind darauf ausgelegt, die Lieferkette für unsere Kunden zu vereinfachen und zu rationalisieren. Die MSC-interne Expertise in Sachen Ausstattung und Lieferung, kombiniert mit unserer Kundenbetreuung und unseren weltweiten Verbindungen, garantiert einen reibungslosen Ablauf vom Anfang bis zum Ende. Diese Lösung ist derzeit in 21 Ländern der Welt verfügbar, und wir prüfen bereits das Potenzial für eine Ausweitung auf MSC-Depots weltweit,“ kündigt Carmelo Cassarino, Global Accounts Manager, Logistik bei MSC, an.

Während flüssige Ladung traditionell in ISO-Tanks transportiert wird, sind Flexibags Einwegverpackungen und damit eine hygienische Wahl für den Transport von essbaren Gütern. Flexibags können in jeden 20-Fuß-Container eingebaut werden, der nach dem Entfernen des Beutels wiederverwendet werden kann. Außerdem muss der Container nach der Verwendung nicht extra gereinigt werden, wie dies bei ISO-Tanks der Fall ist.

www.msc.com

Quelle: {{feed_name}

Translate »
error: